Zum Frühstück in Gedanken nach Tokyo

Japanische Bäckerei "Bakery My Heart" in Düsseldorf

Zum Frühstück in Gedanken nach Tokyo: Japanische Bäckerei "Bakery My Heart" in Düsseldorf Zum Frühstück in Gedanken nach Tokyo: Japanische Bäckerei "Bakery My Heart" in Düsseldorf Foto: Bakery My Heart

Die kleine, japanische Bäckerei "Bakery My Heart" liegt - ein wenig versteckt - in der Nähe der unter Japan-Fans extrem populären Immermannstraße in Düsseldorf. Warum man sich die Bäckerei unbedingt einmal näher anschauen sollte, verraten wir euch hier!

Wer so oft in Japan gewesen ist wie meinereiner, wird sein ganzes Leben lang von den dortigen Geschmäckern verfolgt: Ganz egal ob simple Miso-Suppe, üppiges Sushi-Mahl oder herrlich gebratene Gyoza, ich könnte Unmengen an Gerichten aufzählen, die hierzulande leider nur selten an das Original heranreichen.

Zugegeben: Rund um die Immermannstraße in Düsseldorf gibt es beinahe alles, was das Japan-Herz begehrt. Populäre Restaurants wie etwa das "All you can eat" im Okinii, die fabelhaften Nudelsuppen im Naniwa oder im Takumi, das hervorragende Teppanyaki-Restaurant "Yaki-The-Emon" auf der Klosterstraße, oder die konservativ japanische Küche im Kikaku - genügend Auswahl ist da, um einen (zumindest in Gedanken) zurück nach Japan zu bringen.

Klein-Tokio am Rhein: Tour durch das Japan-Viertel in Düsseldorf Klein-Tokio am Rhein Tour durch das Japan-Viertel in Düsseldorf Zum Artikel »

Was mir lange Zeit fehlte war eine Alternative für Süß- und Backwaren, oder kurz: Eine japanische Bäckerei musste her! Und eben genau diese gibt es ein wenig versteckt auf einer kleinen Parallelstraße zur Immermannstraße.

Wahrscheinlich liegt es an dieser uneinsichtigen Lage abseits vom Trubel, dass die "Bakery My Heart" noch immer als Geheimtipp gilt: An der Ecke Kreuzstraße / Marienstraße gelegen findet ihr dort so ziemlich alles, was das japanische Backwarenherz benötigt.

Süß und fluffig, oder deftig und würzig

Japaner mögen ihr Frühstück meist so, wie das populäre Einhorn aus "Ich - Einfach Unverbesserlich": Süß und fluffig! Im Gegensatz zu europäischen Backwaren vermisst man das Knacken und den "Crunsh" im Mund bei vielen Speisen, wird dafür aber durch einige Geschmäcker überrascht, welche hierzulande schlicht fehlen.

Melonpan (oder auf deutsch "Melonenbrot") beispielsweise sind sehr süße, mit Creme gefüllte Brötchen mit luftigem Teig, deren Oberteil meist von einem Gittermuster überzogen wird. In der "Bakery My Heart" findet ihr die Melonpans beispielsweise mit Vanille-Pudding oder als grüne Matcha-Version - sehr lecker!

Bakery my Heart_1 - image/jpeg Das Display der Waren erinnert sofort an eine typisch japanische Bäckerei - und das inmitten von Düsseldorf!

Wer es lieber deftig mag, greift zu mit Curry gefüllten und im heißen Fett frittierten Karepan, oder dem "gebratene Nudeln Brot" namens Yakisoba-Pan. Auch die meist mit Eiersalat und Schicken belegten, japanischen Sandwiches (so wie es die Kleinen mögen, ganz ohne "Rand") gibt es hier.

Zudem könnt ihr euch - je nach Monat und Jahreszeit - über verschiedene Motto-Gerichte freuen: Erst kürzlich gab es zum "Tag der Frau" beispielsweise süße Sakura Mochi (Reiskuchen mit Kirschblütenblättern). Ein Grund mehr öfters vorbeizuschauen!

Noch einmal kurz zurück zum Thema "Matcha" sind: Der Grundzutat von grünem Tee lässt sich auch ganz hervorragend zusammen mit Milch als "Matcha Latte" trinken - heiß, schaumig und süß! Einige Insider sagen, dass es hier den besten Matcha Latte in ganz Düsseldorf gibt ;-)

Bakery my Heart_4 - image/jpeg Natürlich ist in der "Bakery My Heart" alles selbstgemacht!

Charmantes Personal, gepflegte Location

Das Ladenlokal an der Marienstraße 26 ist zwar klein, aber stets sauber und aufgeräumt. Die großen Schaufenster lassen das Innere immer hell wirken - und das Personal kann euch schnell weiterhelfen, wenn es denn mal Fragen geben sollte.

Klassiker: Verdutzte Gesichter, die zuvor in ein scheinbar süßes Brötchen gebissen haben, um dann festzustellen, dass es mit Curry gefüllt ist. Ist mir auch schon passiert.

Essen und "Probieren" dürft ihr übrigens gleich vor Ort, denn die "Bakery My Heart" bietet euch auch einige Sitzplätze. Und während man dort bequem sein Melonpan in sich reinmümmelt, kann man in Gedanken entspannt zurück nach Japan fliegen. Es ist doch immer wieder toll, wenn so ein kleiner Aufenthalt den imaginären Urlaubstrip gleich dazu bucht. Herrlich!

Unsere Tipps für den Traum-Urlaub: Reise nach Japan Unsere Tipps für den Traum-Urlaub Reise nach Japan Zum Artikel »

Sushi, Kimchi und Nudelsuppen: 10 Tipps für einen Besuch im Okinii Sushi, Kimchi und Nudelsuppen 10 Tipps für einen Besuch im Okinii Zum Artikel » Alles Matcha, oder was?: Das Wundergetränk aus Japan Alles Matcha, oder was? Das Wundergetränk aus Japan Zum Artikel » Nippons Naschereien: Top-Liste: Japanische Küche in Düsseldorf Nippons Naschereien Top-Liste: Japanische Küche in Düsseldorf Zum Artikel »

Teil 3: Tempel und Schreine: 100 Dinge, die man in Japan tun sollte Teil 3: Tempel und Schreine 100 Dinge, die man in Japan tun sollte Zum Artikel » Teil 2: Shopping-Tour durch Tokyo: 100 Dinge, die man in Japan tun sollte Teil 2: Shopping-Tour durch Tokyo 100 Dinge, die man in Japan tun sollte Zum Artikel » Teil 1: Turm-Tour durch Japan: 100 Dinge, die man in Japan tun sollte Teil 1: Turm-Tour durch Japan 100 Dinge, die man in Japan tun sollte Zum Artikel »