Neueröffnung: Greenkarma Salads

Düsseldorfs erste Salat-Bar im Bali-Stil

Neueröffnung: Greenkarma Salads: Düsseldorfs erste Salat-Bar im Bali-Stil Neueröffnung: Greenkarma Salads: Düsseldorfs erste Salat-Bar im Bali-Stil Foto: TONIGHT.de/Karoline Hatt

Ihr habt Lust auf einen kulinarischen Ausflug nach Indonesien und mögt es gerne grün? Dann solltet ihr unbedingt bei "Greenkarma Salads" an der Immermannstraße 18 vorbeischauen. Hier findet ihr Düsseldorfs erste Salat-Bar im Bali-Stil!

"Greenkarma Salads - Love in a bowl" steht in großen weißen Buchstaben auf den Scheiben der neuen Salat-Bar im japanischen Viertel in Düsseldorf. Aber noch ist die Fensterfront mit undurchsichtiger Tapezierfolie verklebt. Was drinnen passiert, bekommen die vorbeilaufenden Passanten nicht mit. Noch nicht. Denn schon am Samstag sollen hier die ersten bunt gemischten Salate über die Theke wandern.

Ein vertikaler Garten und jede Holztische von Bali

Nikki Lukas, 39 Jahre alt, hat hier einen Ort zum Wohlfühlen geschaffen. Ein vertikaler Garten im hinteren Bereich des Ladenlokals sorgt für Frische im Raum und große Holztische mit aufälliger Maserung, geflochten Bastlampen und große Betonfiguren entführen ins ferne Asien. "Alle Möbel habe ich vor Ort auf Bali bei den Herstellern selbst ausgesucht und zu fairen Preisen bestellt", erzählt die studierte Psychologin und blickt zufrieden durch den Raum. "Zu jedem Stück kenne ich eine Geschichte und kenne den Menschen, der die Möbel hergestellt hat. Das macht mich glücklich."

Greenkarma Salads - image/jpeg Nikki Lukas ist eine Weltenbummlerin und liebt verschiedene Kulturen und Geschmäcker.

Erst vor sechs Wochen hat sie zusammen mit ihrem Mann und Freunden mit dem Umbau des ehemaligen Juweliers begonnen. "Das war ein straffer Zeitplan", sagt sie und lacht. Heute werden die letzten Vorbereitungen für die Eröffnung getroffen, Schilder aufgehangen und alle Abläufe mit den Mitarbeitern geprobt. "Am Freitag feiern wir mit geladenen Gästen unser Soft-Opening und Samstag geht's dann richtig los. Ich freue mich riesig und bin aufgeregt, wie die ersten Reaktionen der Gäste sind", sagt sie.

Mix it!

Auf der Speisekarte stehen sechs bereits zusammengestellte "Favorite"-Salate, die entweder in einer großen Schüssel (für 9,50 Euro) oder im Wrap (für 7,50 Euro) serviert werden. Ihr könnt euch aber auch einen Salat ganz nach eurem Geschmack mixen lassen (Bowl 7 Euro; Wrap 5,50 Euro). Zur Wahl stehen unter anderem Rucola, Blattspinat, Salat-Mix, Romana, Wildreis, Quinoa, Kichererbsen, zehn verschiedene Toppings oder "Premium-Beilagen" (+2,50 Euro) wie Roasted Chicken, Tandori Chicken, Pulled Pork, Tofu, Falafel oder Avocado. Die Auswahl ist riesig und hier werden die nur figurbewusste "Salatesser" glücklich ;-).

"Wir sind nicht veggie, wir sind auch nicht vegan. Bei uns soll einfach jeder glücklich werden", sagt Nikki. Greenkarma Salads soll ein Ort zum Wohlfühlen, zum Austausch, zum Runterkommen, zum Entspannen, zum Sattwerden und zum Entfalten sein.

Cool: Ihr könnt euch demnächst euren Salat im Internet zusammenstellen, bestellen, bezahlen und ihn im "Pick-up-Regal" vor Ort einfach abholen.

Öffnungszeiten: montags bis freitags von 11.30 bis 20 Uhr.

Teilt euer Essen gerne auf Instagram mit dem #greenkarma - Nikki freut sich ;-).

Yaki-The-Emon in Düsseldorf: Hier gibt es die besten Okonomiyaki der Stadt Yaki-The-Emon in Düsseldorf Hier gibt es die besten Okonomiyaki der Stadt Zum Artikel » Naniwa Noodles & Soups in Düsseldorf: Die beste Ramen der Stadt Naniwa Noodles & Soups in Düsseldorf Die beste Ramen der Stadt Zum Artikel » Restaurant-Tipp Han Kook Kwan: Kimchi und Gerichte aus dem heißen Steintopf Restaurant-Tipp Han Kook Kwan Kimchi und Gerichte aus dem heißen Steintopf Zum Artikel »