Five Guys erobern den Limbecker Platz in Essen!

So schmecken die Burger "all the way"

Five Guys erobern den Limbecker Platz in Essen!: So schmecken die Burger "all the way" Five Guys erobern den Limbecker Platz in Essen!: So schmecken die Burger "all the way" Foto: Screenshot Montage Instagram.com/fiveguysde

Seit dem 18. Dezember hat die populäre Burgerschmiede "Five Guys" nun auch in Essen am Limbecker Platz geöffnet. Wir haben uns für euch ins Getümmel gestürzt.

Über mehrere Wochen konnte man im großen Einkaufszentrum am Limbecker Platz die Werbebanner bestaunen. Doch bis es endlich einen festen Eröffnungstermin gab, musste man sich gehörig in Geduld üben. Jetzt aber ist es soweit: Die erste "Five Guys"-Filiale in NRW serviert ihre leckeren Burger ab sofort in Essen - und mit viel Glück bald auch in weiteren Städten.

Für mich persönlich galt gestern: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Oder in dem Fall: den Burger. Dank eines ausgelassenen Frühstücks und mehreren Stunden "unterwegs mit Kindern" war die Hemmschwelle gar nicht mal so groß, bereits um kurz nach 11 im neuen und noch top gepflegten Restaurant Platz zu nehmen.

CentrO-Guide, Sehenswürdigkeiten, Restaurants: Willkommen in Oberhausen! CentrO-Guide, Sehenswürdigkeiten, Restaurants Willkommen in Oberhausen! Zum Artikel »

Five Guys (6) - image/jpeg

Was zuerst auffällt: Das Personal! Alleine in der extrem offen gestalteten Küche tummeln sich rund 20 Leute dicht an dicht am riesigen Grill und an den Kassen, mindestens genau so viele Bedienstete florieren durch den Laden, weisen die Neulinge ins System ein, erklären die Getränkeautomaten und "kümmern" sich einfach um die Gäste. "Darf ich euch noch etwas Majo bringen?" fragt uns eine Angestellte, als das Essen längst ausgepackt auf dem Tisch liegt. Wahnsinn. Schöner Wahnsinn!

Leider prognostiziere ich an dieser Stelle einfach mal, dass das nicht auf Dauer so bleiben wird. Zur großen Premiere aber ist es ein gutes Gefühl - und macht augenblicklich Spaß. Das Jubeln und Klatschen aus der Küche kenne ich auf diese Art eigentlich nur aus dem fernen Japan - eine herrliche Angewohnheit, die sich gerne auch andere deutsche Restaurants aneignen dürften. Schließlich soll sich der Spaß an der Arbeit irgendwie auch auf den Kunden übertragen.

Five Guys (5) - image/jpeg

Verdammt, das ist ein verdammt guter Burger, verdammt!

Das Essen selbst ist, gemäß dem Firmenmotto, simpel und lecker - und recht teuer. Ein "normaler" Burger kostet 7,95 Euro, ein Cheeseburger bereits 9,25 Euro, mit Bacon obendrauf 9,95 Euro - teurer wird's zum Glück dann doch nicht mehr. Denn, und das ist der Clou von Five Guys: Alle Toppings kommen kostenlos obendrauf. Bestellt ihr "all the way" erhaltet ihr automatisch das volle Programm aus Mayo, Salat, Gewürzgurken, Tomaten, gegrillten Zwiebeln, gegrillten Champignons, Ketchup und Senf. Kein Grund also, alles "einzeln" zu nennen.

Alternativ tobt ihr euch so aus, wie ihr euren Burger am liebsten habt: Als zusätzliche Zutaten locken Relish, Jalapenos, Grüne Paprika und Saucen wie HP, BBQ und "Hot".

Danach landet der Burger in Alupapier umhüllt in der Tüte. Wenn ich richtig gezählt habe sind es drei saftige Pattys mit den bestellten Toppings und einem ziemlich weichen Brötchen, dass alle Geschmäcker in sich aufsaugt. Optisch sieht das Teil aus wie ein überfahrenes Brötchen von der Straße, geschmacklich fährt derselbe LKW mit Vollgas in euren Mund und lässt euch laut vor Freude hupen - einige Glückstränchen inklusive.

Five Guys (2) - image/jpeg

Erdnüsse, Fries, Milkschakes und ein ganz besonderer Getränkeautomat

Pommes kommen im Five Guys Style oder Cajun Style daher und kosten ab 3,25 Euro aufwärts (Little, Regular, Large), wobei bereits die mittlere Portion mehr als ausreichend ist. Vielleicht war es der frühen Ankunftszeit geschuldet, aber wir konnten uns die mittlere Portion Pommes zu Zweit teilen, ohne Verlangen nach "mehr" zu haben.

Dass die Pommes 100 Prozent in Erdnussöl frittiert werden, schmeckt man sofort: Die nussige Note passt hervorragend zum vielen Salz. Ganz ohne zu übertreiben kann ich als Pommes-Fan sagen: Das waren die Besten, die ich seit langer Zeit gegessen habe! Für einige Leute könnten sie eventuell etwas zu "salzig" sein - ich mag's!

Five Guys (4) - image/jpeg

Apropos Erdnüsse: Diese gehören zum Bild einer Five Guys Filiale dazu, wie das rot-weiße Interieur. Überall liegen riesige Säcke voller Erdnüsse - und ihr dürft euch gerne kostenlos bedienen. 

Der Rest der Karte passt bequem auf einen kleinen Zettel Papier: Hot Dogs gibt es als Alternative zum Burger (5,95 Euro für einen normalen Hot Dog, 7,95 Euro für den Bacon Cheese Dog) und die Sandwiches sollen insbesondere Veggies glücklich machen (Veggie Sandwich für 4,95, mit Käse für 5,95).

Five Guys (3) - image/jpeg

Erwähnenswert sind noch die Getränke: Laut Anweiser könnt ihr euch für 3,25 Euro am Automaten über 100 verschiedene Mixturen in den Becher gießen, Free Refill gibt's kostenlos obendrauf. So habe ich meine Coke Zero mit "Kirsch Geschmack" veredelt, alternativ könnt ihr Fanta mit Pfirsich mixen - oder normale Cola mit einem Beeren Mix. Da wird schnell der innere Tüftler geweckt - leider schmecken definitiv nicht alle Mixturen gleich gut ;-)

Negativ: Dass die ganzen Geschmäcker wie "Kirsch", "Orange", "Himbeer" und Co. nicht zuckerfrei sind, wird nicht genug erklärt. Besonders für mich als Diabetiker war es dann wohl doch eher Wunschdenken, dass eine "Coke Zero" mit "Kirsch" automatisch zuckerfrei sein würde. Aber wie meine Omma schon sagte: "Wat kost' die Welt!" ;-)

Five Guys (7) - image/jpeg

Five Guys (1) - image/jpeg

Wer keine Lust auf Coke und Co. hat, greift derweil zu den ebenfalls extrem leckeren Milkshakes: Neben den Klassikern "Vanille" und "Schoko" warten noch "Erdnussbutter" (lecker!!!), Gesalzenes Karamell und Oreo Cookie auf euch. Mit 5,95 Euro sind die Teile aber auch nicht billig.

Unser Fazit zur Five Guys Premiere in Essen

Hach, wat herrlich: Endlich gibt es unseren liebsten Burger-Laden aus Amiland auch um die Ecke in Essen. Der Burger mag ebenso häßlich sein, wie die große, braune Papiertüte, in der er geliefert wird, aber geschmacklich passt das Ergebnis einfach. Die Patties sind saftig, der Belag top, die Pommes fantastisch.

Einen Fehler, den viele Five Guys Neulinge machen: Es handelt sich hier nicht um einen Edel-Burger-Laden! Zwar mag das Essen um einige Euronen teurer ausfallen, als bei Mäcces und Co., aber vom Stil und Style bewegen wir uns noch immer auf Fast Food Niveau. Ich persönlich würde Five Guys aber jedes Mal einem Besuch vor der Konkurrenz vorziehen - jetzt müsste es die Filialen nur auch an anderer Stelle geben ;-)

Bob & Mary, Stier Royal oder What's Beef: TONIGHT-Burger-Guide für Düsseldorf Bob & Mary, Stier Royal oder What's Beef TONIGHT-Burger-Guide für Düsseldorf Zum Artikel »

Fakten zu Five Guys

Im großen Einkaufszentrum am Limbecker Platz haben die kultigen "Five Guys" ein neues Zuhause gefunden: Die Filiale befindet sich gleich am Eingang am Berliner Platz, mit Blick auf das CinemaxX Essen. Erst kürzlich, am 4. Dezember, wurde die erste Filiale in Frankfurt auf der Zeil 127 eröffnet.

Five Guys hat seinen Hauptsitz in Lortin im US-Bundesstaat Virginia und betreibt allein in Nordamerika mehr als 1000 Filialen. In Europa finden sich die Five Guys bereits in London und Paris, jetzt versucht das Unternehmen auch Deutschland zu erobern. Neben den nun bekannten Standorten in Essen und Frankfurt, wurde längere Zeit auch darüber gemunkelt, dass Five Guys nach Düsseldorf kommen könnte. Leider gibt es diesbezüglich noch keine Neuigkeiten zu vermelden.

Einfaches Konzept: Burger und Fritten!

Das Konzept von Five Guys ist schlicht und einfach gehalten: Hier gibt es Burger. Und Fritten. Und Erdnüsse. In deren Öl werden die Fritten nämlich frittiert. Die Burger kommen in kleiner oder großer Variante in die Tüte, mit Käse, Speck und unbegrenzt kostenlosen Toppings dazu, etwa Salat, Tomaten, Pilzen, Chilis und diversen Saucen. Praktisch ein Mittelding irgendwo zwischen edler Burger-Stube und Fast-Food-Tempel. 

Abseits von den leckeren Burgern kam die Kette auch durch einen ganz besonderen Gast zu Popularität: Vor einigen Jahren ließ sich Barack Obama dabei filmen, wie er in einer Filiale in Washington einen Burger bestellte. Die Kette gilt seitdem als Lieblings-Burgerladen des ehemaligen US-Präsidenten.

Hier findet ihr die offizielle Homepage von Five Guys Deutschland, und hier geht's noch fix zur Facebook-Seite, sowie zum Instagram-Auftritt.

Zeche Zollverein, Grugapark und Baldeneysee: Ein Ausflug nach Essen ins Ruhrgebiet Zeche Zollverein, Grugapark und Baldeneysee Ein Ausflug nach Essen ins Ruhrgebiet Zum Artikel »

Ruhrpott-Romantik und grüne Oasen: Diese 10 Spots in Duisburg müsst ihr gesehen haben Ruhrpott-Romantik und grüne Oasen Diese 10 Spots in Duisburg müsst ihr gesehen haben Zum Artikel » Ran an die Bouletten: Das sind die besten Burger-Restaurants in Köln Ran an die Bouletten Das sind die besten Burger-Restaurants in Köln Zum Artikel » Fastfood-Riese aus Amerika: Five Guys erobert das Centro Oberhausen! Fastfood-Riese aus Amerika Five Guys erobert das Centro Oberhausen! Zum Artikel »