Hot Chicken Diner, Winebar, Brewhouse

Aus "Ratatouille" wird "Hitchcoq"

Hot Chicken Diner, Winebar, Brewhouse: Aus "Ratatouille" wird "Hitchcoq" Hot Chicken Diner, Winebar, Brewhouse: Aus "Ratatouille" wird "Hitchcoq" Foto: Hitchcoq

Noch steht in roten Buchstaben "Ratatouille" über der Tür an der Nordstraße 30, doch schon in wenigen Wochen eröffnet mit "Hitchcoq" ein neues Restaurant an der belebten Einkaufsstraße in Pempelfort.

Auf die Chicken, fertig, los! Zum 1. Oktober übernehmen die Brüder Fabian und Benjamin Schmidt-Pereira das Bistro Ratatouille an der Nordstraße. "Nach einem kurzen Umbau der Räumlichkeiten, freuen wir uns, im Herbst zu eröffnen. Im Frühjahr starten wir in die Terrassensaison 2019 und laden in Düsseldorfs schönsten Biergarten", sagen die beiden.

Wo noch bis Ende des Monats französische Bistro-Leckereien auf den Tischen landen, gibt’s ab Oktober Chicken, Chicken, Chicken. Genauer gesagt: Nashville Hot Chicken. Das Nashville Hot Chicken ist eine Art gebratenes Huhn - eine lokale Spezialität aus Nashville, Tennessee, in den Vereinigten Staaten.

The Paris Club, Aloha Poke oder Cali Eats: Die spannendsten Restaurant-Neueröffnungen in Düsseldorf The Paris Club, Aloha Poke oder Cali Eats Die spannendsten Restaurant-Neueröffnungen in Düsseldorf Zum Artikel »

Benjamin hat das Gericht, das sich durch eine besondere Würze und saftiges Fleisch auszeichnet, in Melbourne kennen und lieben gelernt. "Ich habe die vergangenen 15 Jahre in Melbourne gelebt, wo ich Erfahrung in der Gastronomie und im Weinhandel gesammelt habe", erzählt er. "Ich habe dort ein ähnliches Chicken-Konzept kennengelernt und war dort selber jahrelang Stammkunde. Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt, ein solches Restaurant mit Weinbar auch in Düsseldorf zu eröffnen und jetzt ist es tatsächlich soweit."

Mehrere Monate haben die Brüder nach einer geeigneten Location in Düsseldorf gesucht, in Pempelfort sind sie dann fündig geworden und wollen jetzt mit dem "Hitchcoq" die Düsseldorfer Gastro-Szene aufmischen.

Hitchcoq - image/jpeg Das sind die Köpfe hinter "Hitchcoq".

Angeboten werden verschiedene Cuts vom Hähnchen, die für 24 Stunden in einer hausgemachten Gewürzmischung eingelegt werden. "Auf Kundenwunsch von mild bis really fuckin’ hot", sagt Benjamin und lacht. "Serviert werden nur glückliche Kikok-Maishähnchen aus artgerechter Aufzucht, ohne Einsatz von Antibiotika." Dazu gibt's typische Beilagen wie Mac & Cheese, Coleslaw, Collard Greens, sowie wechselnde saisonale und regionale Beilagen. Und keine Angst, auch Vegetarier sollen im Hitchcoq nicht zu kurz kommen. Durchschnittlich sollen die Gerichte 13 Euro kosten.

Weinliebhaber. Bierenthusiasten. Chicken-Lover.

Doch nicht nur das Essen muss stimmen, auch die passenden Getränke spielen für die beiden eine super wichtige Rolle. Bei der Weinauswahl setzen sie auf biologische Produkte – kaum oder ungeschwefelt, nachhaltig, ökologisch bis hin zu Demeter. Aber keine Sorge, natürlich wird's auch Bierchen geben und zwar selbstgebrautes. "Wir haben uns mit zwei Braumeistern zusammengetan, die für uns unser Bier vor Ort brauen werden. Wir werden also das ganze Jahr über unser Alt anbieten, sowie ein saisonales Bier, passend zu der jeweiligen Jahreszeit", sagt Fabian. Zusätzlich wird's weitere Biere von kleinen, handwerklichen Betrieben aus dem In- und Ausland geben.

Gastronomie Neueröffnung in Düsseldorf: Ein Besuch bei Wilma Wunder Gastronomie Neueröffnung in Düsseldorf Ein Besuch bei Wilma Wunder Zum Artikel »

Schlösser, Uerige, Füchschen, Schumacher, Schlüssel und Co.: Dem Düsseldorfer seine Bierchen Schlösser, Uerige, Füchschen, Schumacher, Schlüssel und Co. Dem Düsseldorfer seine Bierchen Zum Artikel »

Frische Zutaten und saftige Buletten: Richie'n Rose in Oberkassel - ein Burgerladen der Extraklasse Frische Zutaten und saftige Buletten Richie'n Rose in Oberkassel - ein Burgerladen der Extraklasse Zum Artikel »