Nibirii Festival

Die wichtigsten Infos zum neuen Festival

Nibirii Festival: Die wichtigsten Infos zum neuen Festival Nibirii Festival: Die wichtigsten Infos zum neuen Festival Foto: Veranstalter

Am 1. Juni ist es endlich soweit, das Nibirii Festival findet zum ersten Mal überhaupt statt. Die Veranstalter vom bekannten Club Bootshaus und die Verantwortlichen des Dürener Badesees haben vor gut einem halben Jahr eine Kooperation abgeschlossen und bieten euch jetzt ein einzigartiges Festival für elektronische Musikrichtungen, die sonst keine große Plattform bekommen – auf drei Stages werden jede Menge großartiger Acts wie Pendulum, Neelix oder Camo & Krooked vertreten sein.

 Nibirii bedient mit der Kombination der drei elektronischen Musikstile  Goa-Psytrance ,  Drum-and-Bass und  Techno eine Sparte, die es so in Deutschland noch nicht gibt. Außerdem startet das Festival schon am 1. Juni und verschafft sich somit einen weiteren Vorteil. Ein weiteres Highlight: Es kann an einem abgesperrten Bereich im Dürener Badesee geplantscht werden. Also Badehose anziehen, auf gutes Wetter hoffen und rein geht es in das kühle Nass!

Hier ein kleines Beispiel für den typischen Nibirii Sound:

Einen kleinen Haken für die Feierwütigen unter euch gibt es dann aber doch noch, denn das Festival wird nur einen Tag von 12-3 Uhr stattfinden. Der Veranstalter möchte sich noch Luft nach oben lassen und strebt ein gesundes Wachstum des Festivals an. Ein gutes hat es aber, denn dadurch ist das Festival günstiger als vergleichbare Veranstaltungen und schon im nächsten Jahr könnte das Festival dann so groß sein, dass auch ordentlich gecampt werden kann.

Aber nun zu dem wichtigsten Part: Der Musik! Auf den schon oben genannten drei Stages erwarten euch insgesamt 32 bekannte Acts, von denen wir euch hier die musikalischen Highlights vorstellen:

Camo & Krooked

Camo & Krooked sind Koryphäen in der Drum-and-Bass-Szene und wurdend damals durch ihre Remixe bekannt, die schnell sehr populär wurden. Besonders bekannt ist der Remix von Monster, hier könnt ihr mal in die Anfänge der Drum-and-Bass Bewegung reinhören.

Felix Kröcher

Felix Kröcher und der "Century Circus" gehören einfach zusammen. Durch jahrelange Erfahrung kennt Felix das Zelt und die Crowd wie kaum ein Zweiter. Ganz nebenbei hat er mit seiner "Felix Kröcher Radioshow" auf sunshine live gerade die 150 Episoden-Marke geknackt.

Klaudia Gawlas

Klaudia Gawlas gelang 2013 mit "Papillon" ein zeitloser Techno-Classic, der nach fünf Jahren immer noch auf Europas Dancefloors gespielt wird. Ihr aktuelles Album „VIS/ON“ zeigt, wie sehr sich ihr Sound seitdem weiterentwickelt hat: „VIS/ON“ ist gekennzeichnet von vielschichtigen Klangwelten und spürbar viel Liebe zum Detail.

Neelix

Der Hamburger DJ macht seit etwas 20 Jahren Musik und sein Stil ist von einem treibenden Bass, sphärischen Flächen und regelmäßigem Einsatz von Film und Vocals sowie der häufigen Verwendung ruhiger, melodischer Passagen als Spannungselement gekennzeichnet. Seine Sets tendieren oftmals in Richtung Progressive House, sind aber in der Regel eindeutig als Progressive Trance zu erkennen.

Pendulum

Pendulum war eine australisch-britische Drum-and-Bass-Band. Was Pendulum einzigartig macht, ist die Kombination von Musikinstrumenten und elektronischer Musik: Neben DJ-Sets und Keyboards benutzen Pendulum auch traditionelle Instrumente einer Rockband, wie Schlagzeug, E-Gitarre und E-Bass!

 Außerdem erwarten euch noch diese Acts:

    • Astrix
    • Chase & Status dj set
    • DJ Rush
    • Reinier Zonneveld live
    • Umek
    • Vini Vici

  • Björn Torwellen
  • Blastoyz
  • Day.Din
  • Dimension
  • Earthling
  • Hedex
  • Macky Gee
  • Marika Rossa
  • Mausio
  • Rinkadink
  • Ritmo
  • Rocky Tilbor
  • Sasha Carassi
  • Falex
  • Gourski
  • Jaygut
  • Kevin Arnold
  • Nogata
  • Rebko
  • Wackelkontakt

Zusatzbahnen werden den Regelverkehr in den Stunden nach dem Festival unterstützen, hier die Nibirii Sonderzüge:

Düren - Köln

  • 02:03
  • 03:03
  • 03:55 (Sonderzug Nibirii)
  • 04:03
  • 04:50 (Sonderzug Nibirii)
  • 05:03

Düren - Aachen

  • 02:18
  • 02:40
  • 04:00 (Sonderzug Nibirii)
  • 05:10 (Sonderzug Nibirii)

*Die Sonderzüge werden voraussichtlich nicht gelistet auf der Seite der Deutschen Bahn, fahren aber zu den oben genannten Zeiten!

Tickets:

Das Festival ist schon zu etwa 70 % ausverkauft, Tickets gibt es dementsprechend etwas teurer für 49,90 Euro, hier.