Kunst, Musik und eine süße Tüte

Düsseldorf feiert seine Büdchen

Kunst, Musik und eine süße Tüte: Düsseldorf feiert seine Büdchen Kunst, Musik und eine süße Tüte: Düsseldorf feiert seine Büdchen Foto: Andreas Bretz

Ein Tag im Zeichen von gemischten süßen Tüten, Plausch am Büdchen und kalten Getränken: Am 25. August geht der Düsseldorfer Büdchentag in die dritte Runde.

Büdchen, Späti, Bude oder Trinkhalle, die Deutschen lieben ihre Kioske, weil dort diese ganz besondere Stimmung herrscht. Ob für einen Plausch am Nachmittag, das kühle Bierchen zum Feierabend oder als Quelle für die geliebte gemischt Tüte – Büdchen sind Kult und dieser wird am 26. August mit dem zweiten Düsseldorfer Büdchentag gebührend gefeiert.

Ein Tag ganz im Zeichen der Düsseldorfer Büdchen-Liebe!

Der Düsseldorfer Büchentag entstand 2016 aus der Idee, dem kleinsten lokalen Element des Einzelhandels Raum zu geben und zu vermitteln, dass das Büdchen um die Ecke einen relevanten Beitrag für das Leben im Viertel leistet. Büdchen stehen für das Zusammenkommen unterschiedlichster sozialer Milieus in einem Raum bei gleichen Bedürfnissen. Das Team der "Initiative Düsseldorfer Büdchentag" gestaltet gemeinsam mit den Händler und Kreativen der Stadt einen Tag mit Musik, Kunst, Lesungen, Poetry Slam, Bingo, Büdchentour und einem Kinderprogramm. Der Eintritt ist frei.

Ihr möchtet dabei sein?

Gesucht werden Düsseldorfer Büdchen/Büdchenbetreiber, die Lust haben, sich an diesem kulturellen Treiben der Stadt zu beteiligen. Aber auch Kreative – ob Kunst, Musik, Performances oder Workshops – sollen ihre Ideen einreichen, um diesen Tag so besonders wie im vergangenen Jahr werden zu lassen. Anmeldungen.

Hier findet ihr einige Düsseldorfer Büdchen

So war der Düsseldorfer Büdchentag 2017: Oden an das Büdchen So war der Düsseldorfer Büdchentag 2017 Oden an das Büdchen Zum Artikel »