Vom 21. bis 23. November

Studenten laden zum Kurzfilmwettbewerb

Vom 21. bis 23. November: Studenten laden zum Kurzfilmwettbewerb Vom 21. bis 23. November: Studenten laden zum Kurzfilmwettbewerb Foto: Hannah Heimbuchner

Rund 2000 Besucher kommen jedes Jahr zum Düsseldorfer Filmfest. Komplett von Studenten organisiert, lockt es vom 21. bis zum 23. November wieder in die Heinrich-Heine-Universität und in das Filmmuseum in der Altstadt.

Dass die Studierenden der Medien- und Kulturwissenschaften Kreativität mitbringen sollten, ist klar. Aber das, was die HHU-ler mit dem Filmfest auf die Beine gestellt haben, übertrifft wohl alle Erwartungen der Studis und auch der Dozenten. Denn mittlerweile ist das Düsseldorfer Filmfest einer der bekanntesten Kurzfilmwettbewerbe NRWs – und das mit Recht.

Das Kurzfilmfestival bietet auch unbekannteren Filmemachern die Plattform, ihre Filme zu präsentieren und mit etwas Glück und Können sogar einen der begehrten Preise mit nach Hause zu nehmen. Es gibt einen Preis, der von einer Fachjury vergeben wird, und zwei, bei denen die Zuschauer für ihren Lieblingsfilm voten können.

Aber wer vermutet, dass sich die Fachjury und das Publikum am Ende einig sind, und ein Film sogar beide Preise abräumt: Weit gefehlt! Während die Zuschauer meist ein Werk mit emotionaler Wirkung präferieren (gerne aus den Genres Comedy oder Drama), entscheidet sich die Fachjury in der Regel für sehr künstlerische Filme, bei denen Bildkomposition, Dramaturgie und die Innovativität des Gesamtkunstwerks eine wichtige Rolle spielen.

Eingangsbereich Filmfest 2015 - image/jpeg

800 Filme wurden eingereicht

Wer dieses Jahr gewinnt, könnt ihr – zumindest auf der Seite des Publikums – mitentscheiden. Die Filme werden jedes Jahr von einem extra dafür gegründeten Komitee der MeKuWis (Medien- und Kulturwissenschaftler) gesichtet und nach langen Diskussionen ausgewählt - aus 800 Einreichungen musste ausgewählt werden. Das komplette Porgramm könnt ihr euch hier anschauen.

Am 21. und 22. November könnt ihr die Filme im Hörsaal 3A der HHU sehen und Punkte vergeben. Am 23. November fällt dann im Filmmuseum in der Altstadt. Der Eintritt ist frei, die Preise für Getränke und Snacks günstig - perfekt.

Wer sitz in der Jury?

  • Wieland Speck, Programmleiter der Internationalen Filmfestspiele Berlin
  • Hape Kerkeling, Komiker, Autor, Moderator, Schauspieler, Sänger und Synchronsprecher
  • Hadi Khanjanpour, Schauspieler, Regisseur und Autor
  • Judith Keilbach, Prof. für Television Studies am Institut für Medien- und Kulturwissenschaft, Universität Utrecht
  • Friederike Hansen, Vorstand Filmfest 2017/Studentin der Medien- und Kulturwissenschaft
  • und natürlich das Publikum

Aber an den drei Tagen gibt's nicht nur coole Filme zu sehen, sondern auch immer was zu hören. Am Mittwoch gibt's Live-Musik von Kate Rena, am Donnerstag sorgt Tausend Trailer für Stimmung und am Freitag findet im Filmmuseum die fette Aftershow-Party statt.

Günstig essen in Düsseldorf: Die besten Gastro-Tipps für Studenten Günstig essen in Düsseldorf Die besten Gastro-Tipps für Studenten Zum Artikel »

Kneipen, Clubs und Unipartys: Unsere Ausgehtipps für Düsseldorfer Studenten Kneipen, Clubs und Unipartys Unsere Ausgehtipps für Düsseldorfer Studenten Zum Artikel »