Düsseldorf Stadtstrand Sturmtief Eugen
Foto: Oliver Berg/dpa

Schock für die Veranstalter der Düsseldorfer Stadtstrände! Eigentlich war für das kommende Wochenende vom 16. bis 18. Juli alles hergerichtet, die Getränkeläger gut gefüllt, das neue Food-Konzept freute sich auf hungrige Kunden und das Kulturprogramm stand in den Startlöchern. Noch besser: Laut Wettervorhersage soll auch die Sonne mitspielen und den Sommer zurück in die Stadt bringen.

Stattdessen müssen die Stadtstrand-Container nun kurzfristig abgebaut werden. Die Hochwasserwelle von Mosel und Ahr rollt unweigerlich über den Rhein auf Düsseldorf zu und droht das Rheinufer zu fluten. Bis zum Wochenende werden steigende Pegelstände erwartet. Zum Glück sind die Stadtstrände recht mobil. Alles Equipment lässt sich nach Aussage der Veranstalter problemlos in den Innenräumen der Container verstauen und unkompliziert an anderer Stelle aufstellen.

>> Köln: Starkregen sorgt für Hochwasser – die Fotos vom steigenden Rheinpegel <<

Stadtstrand-Geschäftsführer Matthias Böttger: „Unsere Gedanken sind jetzt natürlich bei den Menschen, die in dem Hochwasser Hab und Gut verloren haben! Trotzdem schmerzt es uns natürlich sehr, gerade jetzt, da das Wetter wieder etwas sommerlicher werden soll, unsere Stadtstrände abbauen zu müssen. Klar ist aber, sobald es die Hochwasserlage zulässt, sind wir wieder zurück. Und dann starten wir richtig durch: mit unserem neuem Food-Konzept und dem Kulturprogramm am neuen Stadtstrand an der Oberkasseler Brücke!

Auch wir drücken die Daumen, dass alle Düsseldorfer bald wieder einige der schönsten Sonnenuntergänge der Stadt an den Stadtstränden genießen können.

>> Düsseldorfer Open-Air-Kino: Start wegen Hochwasser um eine Woche verschoben <<

Quelle: mit Agenturmaterial