Polizei Unfall Blaulicht
Foto: Carsten Rehder/dpa

Kuriose Fahrerflucht in Bochum: Ein Sportwagen hat eine Straßenbahn zur Notbremsung gezwungen. Dennoch kam es zum Zusammenstoß. Der Unbekannte fuhr laut Polizei mit seinem beschädigten Auto davon.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der teure Sportwagen am Samstagabend eine Bahn mit hoher Geschwindigkeit überholt und war nach links abgebogen. Der Fahrer einer entgegenkommenden Bahn stieß trotz einer Notbremsung mit dem Auto zusammen.

>> 15-Jähriger baut schweren Autounfall mit vier Beifahrern – Not-Operation und Totalschaden <<

Der Sportwagenfahrer habe kurz gestoppt und sei dann „unbeirrt“ weiter gefahren, so die Polizei. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. An der Straßenbahn entstand ein Schaden von 6000 Euro. Auch das Auto müsse „erheblich beschädigt worden sein“, teilte die Polizei mit. Die Beamten fanden mehrere Trümmerteile an der Unfallstelle.

Quelle: dpa