Till Lindemann
Foto: Jens Kalaene/dpa

Till Lindemann, Frontmann der Band Rammstein, lotet die Grenzen des guten Geschmacks gerne aus und geht oftmals auch darüber hinaus. Nun schockt er seine Fans mit einem neuen Sex-Video. Warum dreht Lindemann auf einmal Pornos?

Anfang Februar sorgte der Sänger bereits mit seinem Video zur Single „Platz Eins“ für Aufsehen. In der unzensierten Version ist Lindemann beim Geschlechtsverkehr mit mehreren Frauen zu sehen. Dabei befriedigt er eine Frau mit einem Dildo, dann penetriert er sie von hinten, bevor er sich oral befriedigen lässt:

>> Lindemann schockt mit „Platz Eins“: Das ist in dem unzensierten Video zu sehen <<

Nun folgte der nächste Schocker: Am Freitag erschien auf dem Porno-Portal „Visit-X“ ein siebenminütiger Clip von Lindemann mit dem Namen „Till the End“. Darin ist erneut der Rammstein-Frontmann beim Geschlechtsverkehr zu sehen. Lindemann hat Geschlechtsverkehr mit gleich mehreren Frauen, penetriert abermals eine Frau mit einem Dildo und auch hier kommt es wieder zu Oralsex.

Aber ist es wirklich Lindemann selbst, der sich hier freizügig beim Geschlechtsvekehr zeigt? Im Jahr 2009 schockte Rammstein mit Sexszenen im Video zum Song „Pussy“. Hier kamen allerdings Doubles zum Einsatz. In den neuen Lindemann-Videos zu „Platz Eins“ und „Till the End“ sieht es aber tatsächlich so aus, als wäre es der Sänger selbst, der hier beim Geschlechtsakt zu sehen ist.

Bleibt die Frage, warum man so etwas als erfolgreicher und sicherlich auch wohlhabender Musiker nötig hat. Die „Bild“ will mit einem Freund des Sängers gesprochen haben und zitiert ihn folgendermaßen: „Till ist ein Ausnahmekünstler, der die vermeintlichen Grenzen aller Extreme selbst überschreitet. Er lebt als Kunstwerk.“

>> Technische Panne: Anwohner werden sieben Stunden mit einem Rammstein-Song gequält <<

Im Netz gehen die Meinungen zum Video wenig überraschend weit auseinander. Für die einen ist der Porno-Clip zu viel des Guten, andere hingegen stören sich weniger und meinen: typisch Lindemann eben. Klar ist: Der Rammstein-Frontmann polarisiert und wird dies sicherlich auch weiter tun.

Dass er es auch ruhig angehen lassen kann, bewies er im August 2019, als er sich vor einem Rammstein-Konzert splitterfasernackt beim Angeln zeigte.

Kurz darauf gewährte er seinen Fans einen privaten Einblick, indem er ein Bild von sich und seiner Mutter auf Instagram postete.