Rund 460.000 Abonnenten folgen Alice Paoli Roberts bei Instagram. Verglichen mit Influencer-Größen wie Demi Rose oder Joselyn Cano ist das relativ wenig. Ein Blick auf das Profil der 26-Jährigen lohnt sich dennoch.

Beim Blick auf die nackten Zahlen ist es schon ein bisschen verwunderlich. Etwas mehr als 2400 Beiträge sind auf dem Instagram-Profil von Alice Roberts zu sehen, rund 460.000 Abonnenten freuen sich regelmäßig über neue, meist freizügige Fotos.

Doch mit Demi Rosedie zuletzt mit XXL-Dekolleté öffentlich um ihre Eltern trauerte, Lindsey Pelas, die sich gerne mal ohne Scham und ohne BH zeigt oder der äußerst kurvigen Joselyn Cano sind diese Zahlen nicht zu vergleichen. Denn sie alle kommen auf über neun Millionen Abonnenten – und das, obwohl mitunter weitaus weniger Bilder öffentlich zugänglich sind. Und dennoch lohnt ein Blick auf das Profil von Roberts. Oder wollt ihr bei derlei Bildern etwa widersprechen?

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Doch wer ist die 26-Jährige? Roberts wurde am 18. Dezember 1993 in Frankreich geboren. Heute lebt sie jedoch vor allem in der australischen Metropole Sydney. Dort hat sie nicht nur sechs Jahre lang Innenarchitektur studiert, sondern mit „The Littl“ auch ihre eigene Schmuck-Marke gegründet.

Klar, dass sie diese dann auch regelmäßig mit entsprechenden Fotos bewirbt. Oder fallen euch hier etwa nicht die schmucken Ohrringe oder das goldene Armband auf?

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Doch Roberts ist nicht nur Model in eigener Sache, sondern wirbt auch für eine Bademoden- und Unterwäsche-Linie. Wie das dann aussieht? Bitteschön:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Oder gefällt euch die transparente Variante in Rot etwa besser?

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Dass sich eine eigene Schmuckmarke und das Modeln durchaus bezahlt machen, ließ Roberts ihre Fans zum Jahreswechsel wissen. In einem Rückblick fasste sie das ereignisreiche Jahr zusammen und nutzte die Gelegenheit gleich mal für ein weiteres, heißes Foto.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

So sei sie zum ersten Mal als Influencerin auf Reisen gewesen, habe das Coachella-Festival besucht, den Rapper Snoop Dogg live gesehen, die Fidschi-Inseln, Frankreich, Belgien, Mykonos, Korsika und Großbritannien bereist und diverse Kampagnen-Shootings für einige ihrer Lieblingsmarken geschossen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Aus Unternehmersicht aber viel entscheidender: Die Zahl ihrer Verkäufe hätten sich im vergangenen Jahr verdoppelt und sie habe sich mit dem Kauf einer Penthouse-Wohnung einen absoluten Traum erfüllen können. „Als Belohnung für meine verdammt harte Arbeit“, so Roberts, die nun auch 2020 so richtig durchstarten will.

Dass die 26-Jährige, die laut ihrer Agentur „Neon Model Management“ bei einer Körpergröße von 1,71 Metern Maße von 88/60/88 mit sich bringt, bereits 2017 für die australische Ausgabe des Magazins „Maxim“ posierte, gerät dabei schon fast in Vergessenheit.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Im damaligen Interview verriet sie nicht nur, dass sie sich selbst als liebevoll, abenteuerlustig, freundlich und albern beschreiben würde, sondern dass es vor allem ihr Lächeln sei, dass sie liebe. „Denn wenn ich lache, bin ich glücklich. Und das macht attraktiv“, so Roberts. Wer mag da schon widersprechen? Wir jedenfalls nicht.