Hope Barden
Foto: Staffordshire Police

Die perversen Wünsche und Praktiken eines 45-Jährigen haben ein 21 Jahre altes Webcam-Girl aus England in den Tod getrieben. Sie strangulierte sich bei einem Sex-Spiel – ihr Kunde schaute weiter zu, rief aber keine Hilfe.

Laut der englischen „Metro“ ermutigte Jerome Danger das junge Mädchen dazu, immer gefährlichere und erniedrigende Sexualpraktiken für Geld auszuführen. Nach drei Monaten, in denen Hope Barden für Danger arbeitete, kam es aber zu einem Unfall.

Bei einem Sex-Spiel vor der Kamera im März 2018 hantierte Barden laut „Independent“ mit einer Schnur herum. Dabei lief etwas schief und Barden strangulierte sich selbst. Vor laufender Kamera erstickte das Webcam-Girl vor den Augen des Pub-Besitzers aus der Grafschaft Cornwall.

Ein Mitbewohner entdeckte Bardens Leiche. Barden, die aus der Grafschaft Staffordshire kam, arbeitete nach einem abgeschlossenen Grundstudium noch als Pflegerin – mit ihrer Webcam-Tätigkeit wollte sie ihr Gehalt aufbessern.

Nach Auswertung der persönlichen Daten auf dem Computer führten die Spuren der Behörden zu Danger. Schnell fanden die Polizisten heraus, dass der die beiden schon seit Monaten im Kontakt standen und auch, dass er am Tag ihres Todes mit Barden chattete.

Anschließend wurde der Pub-Besitzer von den Behörden festgenommen. Sie erhoben eine Anklage wegen Totschlags gegen Danger, zeitgleich wurde aber schon wegen Besitzes von unerlaubter Pornografie gegen Danger ermittelt.

Bevor Danger der Prozess gemacht werden konnte, wurde er tot in seiner Gefängniszelle in Dartmoor aufgefunden – er beging Selbstmord. „Wir sind sehr enttäuscht, dass es in diesem Fall keine Gerechtigkeit für Hope mehr geben kann“, sagte  Bardens Mutter Kate in einer Polizei-Mitteilung.

„Es wäre ein Präzedenzfall gewesen, der erste dieser Art in Großbritannien. In jeglicher Art von Beziehung muss man für das Wohlsein des Anderen sorgen. Wenn jemand in Gefahr ist, ist man dazu verpflichtet, der Person zu helfen. In diesem tragischen Fall kam es aber dazu, dass Hope sterben musste“, erklärte sie.