LillyGirly Instagram
Foto: Screenshot instagram.com/lillygirly_offi2/

In Pocking, einer Kleinstadt im niederbayerischen Landkreis Passau, gibt es nur noch ein Thema: Wer hat einen Porno auf der Plattform des Pockinger Aussichtssturms gedreht? Wir kennen die Antwort – und stellen euch LillyGirly vor.

Es sind nur zwei Minuten und 20 Sekunden, doch die haben es in sich. Denn einem Video, das derzeit vor allem über den Messenger-Dienst WhatsApp verbreitet wird, sind eine Frau und ein Mann zu sehen, die den erst vor wenigen Monaten eröffneten Römerturm an der Füssinger Straße besteigen.

Das Paar genießt allerdings nicht nur die Aussicht vom 24 Meter hohen Turm, sondern filmt sich kurzerhand beim Outdoor-Sex. Klar, dass das in der knapp 15.000-Einwohner-Stadt Pocking für Gesprächsstoff sorgt und fleißig von WhatsApp-Gruppe zu WhatsApp-Gruppe verschickt wird.

Diese 25 Pornostars aus Deutschland solltet ihr unbedingt kennen!

Um wen es sich bei dem Porno-Pärchen handelt, ist in dem Video allerdings nicht zu erkennen. Gesichter – und das ist offenbar ein neuer Trend in der Pornobranche – sind in dem kurzen Video-Clip jedenfalls nicht zu sehen. Lediglich ein kleines Logo gibt einen versteckten Hinweis auf die Identität der Darstellerin.

Dort ist nämlich „LillyGirly“ zu lesen und nach ein wenig Recherche ist auch schnell klar, wer hinter dem Sex-Filmchen steckt: Eine 22 Jahre junge Frau aus Niederbayern, die nicht nur auf bekannten Erotikseiten im Netz ein Profil hat, sondern auch eine eigene Webseite betreibt.

Neuer Trend? Diese Pornostars haben kein Gesicht

Dort erfährt man schnell, dass die junge Blondine etwa auf Tattoos und Piercings steht, gerne Musik hört, gutes Essen mag und Sex neben Walken und Wandern zu ihren Lieblingssportarten zählt. Außerdem sei sie „ziemlich verrückt in fast allen Lebenslagen.“

Da es sich für eine ihren Fans zugängliche Pornodarstellerin aber auch gehört, in den sozialen Netzwerken vertreten zu sein, verfügt „LillyGirly“ natürlich auch über ein Instagram-Profil. Knapp 6500 Abonnenten folgen ihr dort und die werden regelmäßig mit neuen Inhalten wie zum Beispiel diesem Bild versorgt:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Dass „LillyGirly“ auf Outdoor-Abenteuer steht, lässt sich zudem an Fotos wie diesem festhalten. Hier hockt sie beispielsweise „oben ohne“ an einem See.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Und hier hat sie sich ihr Oberteil vor einem Maisfeld in Bayern ausgezogen:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Bilder von ihrem Ausflug auf den Römerturm sind bislang nicht auf ihren Social-Profilen zu finden. In einer mittlerweile nicht mehr abrufbaren Insta-Story schrieb sie laut dem RTL-Magazin „Guten Morgen Deutschland“ lediglich „Vielen Dank an all die lieben Nachrichten bezüglich des Turms“.

Frank Krah, Bürgermeister von Pocking, reagierte derweil gelassen auf das Video. Auch er hat sich den Clip schon angeschaut, habe aber auch „schon Besseres“ gesehen. Mit Ärger müssen „LillyGirly“ und ihr Sexpartner indes nicht rechnen. Noch seien laut RTL keinerlei Beschwerden eingegangen, die zu strafrechtlichen Konsequenzen führen könnten.