Foto: Instagram/mia_julia_brueckner_offiziell
Foto: Instagram/mia_julia_brueckner_offiziell

Mia Julia drehte früher Pornos und wurde dabei durch ihre besonderen Blowjob-Skills bekannt. Diese Zeit ist längst vorbei, doch so ganz ohne Sex kann der heutige Ballermann-Star dann doch nicht.

Die 32-Jährige postete ein Nacktbild auf Instagram. Ja, ihr habt richtig gelesen. Ein Nacktbild. Auf Instagram. Verboten? Das stimmt, doch Mia Julia wäre nicht Mia Julia würde sie nicht einen cleveren Weg finden, um doch ganz viel nackte Zeit auf der Foto-Plattform zu zeigen.

Gesagt, getan. Zwischen ihren komplett nackten Körper und der Kameralinse hat Mia Julia einfach ihre Hand gepackt, die Finger zum „Ok“-Zeichen geformt. Und so verbirgt sie die ganz intimen Körperstellen, die sie auf Instagram nicht präsentieren darf.

Konntet ihr euch alles gut vorstellen. Ihr könnt das Kopfkino jetzt ausschalten. Wir zeigen euch einfach das heiße Bild:

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

„0 Bock mich verbiegen zu lassen!!! dafür lieber 100% ich!!! Weil es mein Leben ist!!!
Meine Leinwand die ich bemalen darf! Endlich hab ich ‚neue Farbe‘ und kann mich austoben
Schön dass ihr ein Teil davon seid!💋 Und ich danke meinem Team, Familie und Freunde, dass ihr es nie von mir verlangt habt, ‚brav‘ zu sein 😆 und mit mir eine Arschbombe in den Malkasten wagt 😈❤️ So viel Dinge in meinem Kopf die umgesetzt und raus müssen💪🤯“, schreibt sie zu dem Foto.

Die Message ist klar. Mia Julia ist der Boss. Sie bestimmt über ihren Körper und ihr Leben. Sie macht, was sie will. Haben wir verstanden. Doch was steckt wirklich hinter dem Posting?

Natürlich geht es hier nicht nur um das Recht darauf, den eigenen Körper so zu zeigen, wie man selbst möchte. Denn: Mia Julia ist vor allem eine Geschäftsfrau. Mag sein, dass sie es genießt, sich nackt zu zeigen, doch klar ist auch: Der Preis muss stimmen. Seit 2012 dreht sie keine Pornos mehr, ist der Branche aber immer noch treu geblieben, war beispielsweise 2015 und 2016 das Gesicht der Erotik-Messe Venus in Berlin.

+++ Hier haben wir Mia Julias Nachfolgerinnen in der Porno-Industrie für euch. +++

Seit Sonntagabend ist nun ihr neuer Erotik-Kalender „Mia Julia 2020 Kopfkino“ im Handel. Und schon das Cover, das auf ihre durchaus gelungene Karriere als Pornodarstellerin anspielt, hat es in sich. Mia Julia, die während ihrer Pornokarriere noch auf den Namen Mia Magma hörte und eigentlich Mia Julia Brückner heißt, kniet dabei nackt, lediglich mit High Heels an den Füßen, vor einem durchtrainierten Mann, der nur eine Jeans trägt. Ihre rechte Hand ist mit dem Hosenbund beschäftigt und simuliert Oralverkehr. Auf ihrem Hintern prangt ein Schild: „ZENSIERT für Social Media“.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Und der Verkauf scheint gut anzulaufen. Denn am Sonntagabend meldete sich die platinblonde Partysängerin mit der Porno-Vergangenheit auf Instagram nochmal zu dem Thema zu Wort: „unfassbar Leute!!! Meine Füchse!!!😌🦊 Ihr habt einfach zerstört!!!🤩💪🙏😍 Glückwunsch an alle die einen Kalender ergattern konnten und alle, die immer noch zu diesem Zeitpunkt bestellen….😱😍 Ihr seid heftig! Soviel ich weiß könnt Ihr jetzt ohne Probleme bestellen …. Vielen vielen Dank das ihr so lange durchgehalten habt ..!! ❤️
#zerstört #bestgang“

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Läuft also bei Mia Julia, die der „Bild“ auch gleich erklärte, warum sie sich auch weiterhin so freizügig zeigt. „Es ist das letzte Überbleibsel aus der Erotik-Zeit, das ich mir so lange wie möglich bewahren will“, sagte sie der Tageszeitung.

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Video laden

Zumindest ihre Hardcore-Fans wird es freuen, auch nach all den Jahren immer noch ihren makellosen Körper so zu sehen wie Gott sie schuf. Wer mehr als die Vorschau-Bilder von Instagram aus Mia Julias Erotik-Kalender sehen will, kann das Teil auf der eigenen Website bestellen.

Für Mia Julia ist der Kalender jedoch nur ein kleiner Teil ihres Geschäfts. Sie arbeitet derzeit an einem neuen Album und geht von Januar 2020 bis Mai 2020 auf Tournee. Und nächstes Jahr wird dann mit Sicherheit ein neuer Nackt-Kalender erscheinen, ganz bestimmt.

Und, wer weiß: Vielleicht zieht sich Mia Julia ja auch mal zur Abwechslung für den Playboy aus. Einige prominente Vorgängerin hat sie dort ja. Und ein bisschen Abwechslung muss doch sein. Wir wären jedenfalls dafür. Und die Kasse würde wohl auch stimmen.