Foto: Shutterstock/Jacob Lund
Foto: Shutterstock/Jacob Lund

Sex am Morgen ist ein absoluter Wachmacher. Verkehr direkt nach dem Wachwerden wirkt belebender als Kaffee und eine kalte Dusche. Zudem ist der Austausch von Zärtlichkeiten mit dem Partner am Morgen extrem gesund. Wir haben sieben Gründe für den Sex am Morgen für Sie zusammengetragen.

1. Der perfekte Start in den Tag

Wie könnte der Tag besser beginnen? Noch bevor man sich im Job mit den Kollegen oder dem Chef herumschlagen muss, beginnt der Tag entspannend. Der Stress wird so schon prophylaktisch abgebaut. Die Laune steigt, man startet leichter in den Tag. Morgen-Sex ist wie Schokolade und Sekt zum Frühstück.

2. Der beste Fitmacher

Sie haben die Wahl: Sex am Morgen – oder doch lieber ins Fitnessstudio? Bei einer Stunde Sex verbraucht man zwischen 200 und 300 Kalorien. Das entspricht in etwa einer halben Stunde auf dem Laufband. Regelmäßiger Sex noch vor der Arbeit führt also zu einer verbesserten Fitness und zu einer Linderung von Herzkreislauf-Beschwerden. Und: Wer sagt denn, dass der Besuch im Fitnessstudio abends zusätzlich verboten ist?

3. Der ultimative Wachmacher

Jeder hat seine Wundermittel, um morgens auf Touren zu kommen. Der eine versucht es mit Kaffee, der andere schwört auf eine kalte Dusche. Besser wirkt jedoch Sex am Morgen. Wie jüngste Studien zeigen, ist Geschlechtsverkehr effektiver als der Konsum zweier Tassen schwarzen Kaffees. Und das Beste: Sex hat keine Nebenwirkungen.

4. Gesund, gesünder, Sex am Morgen

Ein vitaminreiches Frühstück als Start in den Tag? Nicht schlecht, aber eine Nummer am Morgen mit dem oder der Liebsten ist noch gesünder. Die Durchblutung wird gefördert, die Abwehrkräfte gestärkt, der Körper produziert zudem Endorphine. Die Ausschüttung von Glückshormonen steigert das Wohlbefinden, lässt einen beschwingt in den Tag starten.

5. Stärkung der Beziehung

Die Liebe am Morgen ist intimer und zärtlicher als am Abend. Der Oxytocin-Spiegel schnellt dadurch in die Höhe. Durch die Ausschüttung des sogenannten „Kuschelhormons“ wird die Verbundenheit zum Partner gestärkt.

6. Der perfekte Zeitpunkt

Zwischen 4 Uhr und 6 Uhr am Morgen erreicht der Testosteronspiegel des Mannes seinen Höhepunkt. Er liegt um 25 Prozent höher als am Abend. Da der Körper im Schlaf in der Regel mehrere Phasen der sexuellen Erregung durchlebt, kommen Paare morgens schnell in Stimmung.

7. Sex als Schönheitsmittel

Sex macht attraktiv. Ein Orgasmus erhöht die Östrogenwerte im Körper, was sich positiv auf Haut und Haare auswirkt. Außerdem macht die Liebe in der Frühe selbstbewusster. Man fühlt sich geliebt und läuft so mit einem inneren Strahlen durch die Welt.

Mehr Themen rund um ein aufregendes Sex- und Liebesleben gibt’s hier.