Während ihrer Zeit in Corona-Isolation entdecken viele Menschen ganz neue Seiten an sich. Mache erfinden sich sogar gänzlich neu. Zur zweiten Gruppe gehört Lottie Moss. Allerdings nur auf den ersten Blick.

Um das zu erklären, blicken wir kurz in die Vergangenheit. Ein Traumkörper, den sie auf Instagram gerne zur Schau stellt, dazu ein makelloses Gesicht, umrandet von einer mitunter wilden blonden Mähne – so kennen wir Lottie Moss eigentlich:

>> Von wegen „kleiner“ als Schwester Kate: Lottie Moss präsentiert ihre Brüste auf Instagram <<

Auf Instagram ist dieser Mix eigentlich ein unerschütterliches Erfolgsrezept – selbst, wenn man „nur“ die kleine Schwester des ehemaligen Topmodels Kate Moss ist. 296.000 Abonnenten – Tendenz steigend – sprechen da eine eindeutige Sprache.

Doch offenbar sehnte sich die 22-Jährige trotzdem nach Veränderung. Ob das mit der aktuellen Corona-Krise zusammenhängt, in der große Teile der Weltbevölkerung die meiste Zeit in den eigenen vier Wänden verbringen, können wir nicht beantworten. Es muss nichts mit Neuerfindung zu tun haben, was das Model nun getan hat. Es liegt aber nahe, dass hier mindestens einmal akute Langeweile vorlag:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Ja, richtig gesehen, Lottie Moss trägt ihre Haare nun in knalligem Pink. Ihr mögt blondes Haar lieber und denkt womöglich daran, ihr nicht mehr zu folgen? Wir wollen da etwas gegensteuern!

Argument Nummer eins: In der Instagram-Story der Britin ist bereits zu sehen, dass die Farbe so langsam herauswächst. Für Argument Nummer zwei müsst ihr euch das Bild wohl oder übel noch einmal anschauen, denn es bietet viel mehr als nur eine gefärbte Mähne.

Schaut man sich den Rest nämlich an, ist zu erkennen, dass Moss fast komplett nackt im Bett liegt. Halleluja! Kleidung sucht man (fast) vergebens: Das einzige Kleidungsstück, dass sie trägt, ist ein kleines Höschen. Schaut doch mal in den Hinter(n)grund!So sähe das Ganze wohl von der Seite aus:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Für alle Nostalgiker unter euch blicken wir jetzt noch einmal zurück in eine Zeit, in der noch alles „in Ordnung“ war – und beginnen mit dem Hintern:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Braune Haare hatte Lottie Moss übrigens auch schon. Und wir leben ja alle noch, oder?

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Da ist sie, die blonde Mähne:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Weniger Kleidung gefällig? Bitteschön:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Huch! War das hier der Vorbote für die jüngste Haar-Veränderung? Ist immerhin ziemlich genau ein Jahr her:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Wie auch immer. Bei solchen Schnappschüssen kann man ihr einfach niemals böse sein:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Abschließend bleibt zu sagen, dass alles im Leben irgendwie Geschmackssache ist. Versorgt Lottie Moss ihre Fans aber trotz der neuen Haarfarbe weiterhin mit allerlei sexy Fotos, dürften diese wohl kaum das Interesse an ihr verlieren. Eines ist so oder so klar: Wie man auf sich aufmerksam macht, weiß sie trotz ihres jungen Alters bereits ziemlich gut!