Demi Rose hat die Schnauze voll. Sie hat genug vom Coronavirus. Sie weiß: Die Welt braucht jetzt einen Superhelden oder eine Superheldin, die sich dem Kampf gegen Corona stellt. Die gute Nachricht: Demi Rose ist bereit. Die schlechte Nachricht: Sie hat sich nur als Superheldin verkleidet.

Demi Rose hat sich verkleidet. Und man könnte tatsächlich meinen, dass sie in dem Outfit eine Hauptrolle in einer Comic-Verfilmung aus dem Hause Marvel ergattert hat. Auch, wenn das natürlich derzeit unmöglich ist, denn wegen der Corona-Krise sind auch alle Hollywood-Produktionen eingestellt worden. Doch das ist hier nicht das Thema, es geht um Demi Rose.

Also, weiter im Text: Demi Rose ist auf dem Foto perfekt geschminkt, ihre Haare trägt sie offen und lässt sie wild über ihre nackten Schultern fallen. Um den Hals trägt sie ein rotes Halsband aus Leder mit einem kleinen schwarzen Herz. Ihr Oberteil verdient kaum diesen Namen, verdeckt gerade einmal ihre üppige Oberweite. Das hautenge Teil scheint aus Latex zu sein, genau wie die Handschuhe, die jedoch bis zum Oberarm reichen. Alles ist rot. Auch der Hintergrund. Hier ist das Bild:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Sie schreibt zu dem Bild: „Ich wünschte, ich wäre eine Superheldin, dann könnte ich Corona in den Hintern treten 💥🌹“ – die Botschaft ist klar: Ihr Outfit erinnert an eine Comicfigur mit übermenschlichen Kräften. Wir meinen: Das wäre wirklich die perfekte Rolle für Demi Rose.

Doch die Wahrheit ist leider auch, dass das Bild vermutlich gar nicht neu ist. Denn, das Outfit erinnert uns doch sehr an ihren Look vom zurückliegenden Valentinstag. Klar, die Möglichkeiten für Shootings sind im Moment etwas eingeschränkt. Das Schöne daran: Jetzt weiß man auch, wie sich Demi Rose eine Superheldin von hinten vorstellt. Wir hätten da ja ein wenig mehr Stoff erwartet:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Es ist nicht das erste Posting des Curvy Models, das sich mit dem Coronavirus und der daraus resultierenden Krankheit COVID-19 beschäftigt. Am Freitag noch hatte sie ihren 25. Geburtstag in Quarantäne feiern müssen. Zumindest für ihre mehr als 13,7 Millionen Abonnenten auf Instagram ein Fest, denn Demi Rose gewährte ziemlich intime Einblicke, ließ das Bikini-Oberteil gerne etwas verrutschen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Hier zeigt sie sich nachdenklich – und glücklicherweise ebenfalls ihren Po:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Und hier posierte sie mit ihrer Busenfreundin Kinsey Wolanski im Garten – ein ziemlich paradiesischer Anblick:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Doch auch ihre Postings ohne Corona-Bezug sind absolut sehenswert, so wie hier als potenzielles Playboy-Model. Den Vergleich mit den deutschen Stars, die sich schon nackt im Playboy zeigten, muss sie jedenfalls nicht scheuen, wie wir meinen. Ob das Bild als Bewerbung für ein Shooting dient, dazu schwieg sich Demi Rose bislang aus:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Und wenn Demi Rose ihr Fahrrad durch die Gegend schiebt, sieht das so aus. Verständlich, dass ihre Fans da durchdrehen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Auch bei ihrer Bewerbung als Bond-Girl überzeugt sie auf ganzer Linie:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Sollte es nicht auf den ersten Blick erkennbar ist, hier trauert sie sehr freizügig um ihre toten Eltern:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Doch, nicht nur ihr Körper, auch ihre Augen lassen ihre Fans träumen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Die dralle Influencerin polarisiert gerne mit ihren ziemlich nackten Fotos. Und erntet auch häufig Kritik für ihre Aufnahmen. Die gute Freundin des deutschen Models Bonnie Strange hat aber gelernt mit Hass-Kommentaren und Neidern im Internet gelassen umzugehen. So wie hier bei ihrem Walk im Rahmen einer Modenschau:

Demi Rose versagt auf dem Laufsteg – ein gefundenes Fressen für Hater

Mit diesem Foto warb sie einmal für eine Sex-App. Ob der Vertrag ausgelaufen ist? Keine Ahnung, jedenfalls ist der Hinweis zur Sex-App entfernt worden. Das Bild ist aber immer noch online:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Ihre gute Freundin, das deutsche Model Bonnie Strange, fotografiert sie regelmäßig. Das Ergebnis sieht dann so aus:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Begonnen hat Demi Rose ihre Karriere laut der britischen Tageszeitung „The Sun“ übrigens schon mit 18 Jahren. Nach einigen freizügigen Selfies kletterte die Zahl ihrer Abonnenten auf Instagram schnell in die Höhe. Irgendwann knackte sie die erste Follower-Million und vervielfachte im Laufe der Zeit ihre Reichweite sogar noch – und ein Ende ist nicht in Sicht.

Wir freuen uns schon auf die nächsten nackten Bilder und hoffen, dass sich Demi Rose vielleicht doch noch in eine echte Superheldin verwandelt und dem Coronavirus einen ordentlichen Tritt in den Allerwertesten verpasst.