Von Zeit zu Zeit braucht wohl jeder mal einen Tapetenwechsel. Das hat sich wohl auch Anllela Sagra bei ihrem jüngsten Instagram-Post gedacht. Doch keine Angst, so wirklich geändert hat sich dann doch nichts.

Denn eines nehmen wir gleich vorweg: Nackte Haut gibt es bei dem südamerikanischen Fitnessmodel nach wie vor zu sehen. Anllela Sagra steht vor ihrer laufenden Dusche und wartet vermeintlich auf die richtige Temperatur. Nun muss man für gewöhnlich nackt sein, um zu duschen. Die sexy Brünette allerdings trägt noch ein bauchfreies schwarzes Oberteil – und lenkt den Blick so direkt auf ihren Hintern, der nur spärlich von einem Höschen bedeckt wird.

Während sie verführerisch in die Kamera schaut, lässt sie ihren Po noch dazu ein bisschen wackeln. Untermalt wird der kurze Clip mit dem Song „Savage“ von Megan Thee Stallion. Und „savage“, was so viel bedeutet wie „wild“ bedeutet, ist Anllela Sagra zweifelsohne:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Die Szenerie kommt euch bekannt vor? Ihr habt ein gutes Gedächtnis! Allen anderen helfen wir gerne kurz auf die Sprünge:

Anllela Sagra schüttelt Corona einfach ab – wie macht sie das?

„Was ist nun also anders als sonst?“, mag sich der eine oder andere jetzt fragen. Nun ja, oftmals liegt der Fokus bei der 26-Jährigen eher auf ihrem Oberkörper, den sie hart und diszipliniert trainiert:

Underboobs und Bauchmuskeln – das sind die Zutaten von Anllela Sagra

Übrigens: Wer sich beim Klick auf das Instagram-Profil gewundert hat, wo die ganzen Follower der Kolumbianerin abgeblieben sind, dem sei gesagt, dass sie über zwei Accounts verfügt. Diesmal hat sie eben ihren zweiten Account genommen – und der verfügt „nur“ über 1,6 statt 11,6 Millionen Abonnenten. Unter Instagram-Stars, vor allem denen, die zum Beispiel aufgrund zu viel nackter Haut Gefahr laufen, gesperrt zu werden, ist ein solcher Backup-Account gang und gäbe.

Die volle Dröhnung Anllela Sagra gibt es allerdings nur auf ihrem Hauptaccount. Und auf diesen wollen wir euch jetzt entführen. Da sind sie, die Underboobs:

https://www.instagram.com/p/B-cin9ApWpE/

Und nochmal:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Und weil aller guten Dinge bekanntlich drei sind:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Ihr hättet es euch allerdings schon denken können – auch im normalen BH sieht Anllela Sagra fantastisch aus:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Manchmal zieht sie aber auch einfach gar keinen an:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Lässt uns dann sogar noch etwas mehr sehen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Behält aber stets die Instagram-Zensur im Hinterkopf:

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Unser Fazit: Wenn der Tapetenwechsel im Fall von Anllela Sagra so aussieht, dass sie fortan vermehrt ihren prallen, wohlgeformten Hintern in die Kamera hält, haben wir prinzipiell erstmal nichts dagegen. Aber auch sie wird wissen, dass es da draußen genügend Menschen gibt, die die Brüste-oder-Po-Frage mit „Brüste“ beantworten würden. Und wir sind uns sicher, dass Anllela diese nicht vergraulen möchte.