Vierte Corona-Impfung in Köln: Wo gibt es den Omikron-Booster?

Der an Omikron angepasste Impfstoff ist da. Wo und wann ihr euch in Köln die vierte Corona-Impfung holen könnt, erfahrt ihr hier.
Corona-Impfung Booster Biontech
Ein Mann bekommt im Impfzentrum seine Booster-Impfung gegen das Coronavirus. Foto: Sven Hoppe/dpa
Corona-Impfung Booster Biontech
Ein Mann bekommt im Impfzentrum seine Booster-Impfung gegen das Coronavirus. Foto: Sven Hoppe/dpa

Nach einer Lieferverzögerung ist nun auch der neue an die Omikron-Subvariante B.1 angepasste Impfstoff in Köln eingetroffen. Seit dem 12. September 2022 impft die Stadt mit dem neuen Vakzin. Alle Infos rund um den Omikron-Booster (vierte Impfung) erhaltet ihr hier.

Vierte Corona-Impfung in Köln: Wo gibt es den Omikron-Booster?

Grundsätzlich kann sich jeder bei Haus- und Fachärzten, Betriebsärzten, mobilen Impf-Angeboten („Impfbus“), im Gesundheitsamt und bei ausgewählten Apotheken impfen lassen. Tonight News berichtete über die Schnellschulung, die Apotheker in NRW absolvierten, um Kunden impfen zu dürfen. Während der letzten Impfkampagnen hatte die Stadt Köln ein Impfzentrum in der Lanxess-Arena eingerichtet. Aktuell gibt es das noch nicht. Allerdings wird es bei erhöhter Nachfrage nach der vierten Impfung wieder eingeführt.

Vierte Corona-Impfung: Wer bekommt den Omikron-Booster in Köln?

Jede impfberechtigte Person darf sich auch mit dem an Omikron angepassten Impfstoff boostern lassen. Voraussetzung: Die letzte Impfung muss mindestens sechs Monate her sein. Menschen mit Immunschwäche können den Omikron-Booster (vierte Impfung) bereits nach drei Monaten erhalten.

Die Stiko empfiehlt die vierte Impfung allerdings nur Personen ab 60 Jahren sowie vulnerablen Gruppen mit Vorerkrankung. Auch gefährdeten Personen, wie etwa Pflegepersonal im Krankenhaus oder Altersheim, wird die vierte Impfung empfohlen. Aber: Nach einem Gespräch mit dem jeweiligen Impfarzt kann sich jeder die vierte Spritze verabreichen lassen. Der Omikron-Impfstoff von Biontech ist für Personen ab 12 Jahren zugelassen, Moderna ab 30 Jahren.

Grundimmunisierung mit dem neuen Omikron-Impfstoff?

Der neue Omikron-Impfstoff wird nur als Booster-Impfung angeboten. Als Grundimmunisierung (Erst- und Zweitimpfung) wird das neue Vakzin nicht verimpft.

Omikron-Impfstoff: Wann ist der zweite Booster nach Infektion möglich?

Sofern sich Personen nach den ersten drei Impfungen noch mit Corona angesteckt haben, so müssen sie drei Monate genesen sein, um sich zum vierten Mal impfen lassen zu können. Die letzte Impfung (Booster) muss dabei sechs Monate zurückliegen. Sollte die Infektion symptomfrei verlaufen sein, so muss der Patient nur vier Wochen genesen sein, bis er sich erneut impfen lassen darf. Doch auch hier gilt: Die letzte Impfung muss sechs Monate zurückliegen.

Omikron-Booster: Vierte Corona-Impfung im Gesundheitsamt Köln

Zu folgenden Zeiten könnt ihr euch im Gesundheitsamt am Neumarkt 15-21 in 50667 Köln gegen Corona grundimmunisieren sowie mit dem neuen an Omikron angepassten Vakzin impfen lassen. Dafür ist eine Terminvereinbarung über diesen Link notwendig.

  • Montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr

Omikron-Booster in Köln: Vierte Impfung im mobilen Impfbus

Auch die mobilen Impfangebote fahren wieder auf, wenn die neue Impfkampagne startet. Den vierten „Piks“ können Impfwillige sich in Köln an folgenden Terminen immer von 10 bis 18 Uhr abholen:

  • 21. September: Kapellenstraße 51, 51103 Köln
  • 22. September: Mediapark (vor dem Cinedom), 50670 Köln
  • 23. September: Chlodwigplatz, 50678 Köln
  • 24. September: Godorfer Hauptstraße 171 (IKEA Godorf), 50997 Köln