Verspätungen und Ausfälle: KVB-Chaos bei Linien 3, 4, 16 und 18

Berufspendler kriegen die Krise! Am Dienstagmorgen lässt ein KVB-Chaos in Köln den Puls vieler Reisender steigen. Was ist da los?
Öffentlicher Personennahverkehr - Köln
Bahnen der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB). Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Öffentlicher Personennahverkehr - Köln
Bahnen der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB). Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Gegen 8.30 Uhr tritt am Dienstagmorgen (20. Dezember) die erste Störung an der Haltestelle Poststraße, mitten in der Kölner City, auf. Es kommt zu Verspätungen und Ausfällen. Betroffen sind die wichtigsten Verkehrsadern der Stadt Köln! Die Linien 3, 4, 16 und 18, die quer durch die Stadt fahren und um die Zeit insbesondere Berufstätige, Schüler und Studenten befördern, fallen aus oder verspäten sich massiv.

Die Kölner Verkehrsbetriebe teilen auf Twitter mit: „Linie 3, 4, 16 und 18 *Technische Störung im Bereich der (H) Poststr.* Dadurch werden die Bahnen zurzeit an der Weiterfahrt gehindert.“ Zwischen Severinstraße und Neumarkt geht nichts mehr! Rund eine Stunde später, gegen 9.30 Uhr, dann die Entwarnung: Die Störung ist behoben, der Verkehr fließt wieder. Dennoch kann es am Vormittag und Mittag noch zu Verspätungen und Ausfällen der betroffenen vier Linien kommen.