Todes-Crash auf A59 bei Leverkusen: Junger Mann rast frontal gegen Pfeiler

Tödlicher Unfall auf der A59 bei Leverkusen! Ein 33-jähriger Autofahrer ist am Mittwochabend mit einem Pfeiler zusammen geknallt und gestorben.
Todes-Crash
Der 33-Jährige war laut Polizei auf nasser Fahrbahn von der Straße abgekommen. Foto: Lars Jaeger/dpa

Ein Autofahrer ist auf der A59 bei Leverkusen gegen den Pfeiler einer Schilderbrücke gefahren und ums Leben gekommen. Der 33-Jährige war am Mittwochabend auf nasser Fahrbahn mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstagmorgen mitteilte. Er fuhr zunächst gegen eine Leitplanke und krachte anschließend in einen Pfeiler, der ein über die Straße hängendes Verkehrsschild trug.

A59 bei Leverkusen: Linke Fahrbahn nach tödlichem Unfall gesperrt

Für die Bergungsarbeiten wurde die Autobahn in Fahrtrichtung Düsseldorf zunächst für mehrere Stunden voll gesperrt. Die linke Fahrspur muss nach Polizeiangaben wegen der Reparaturarbeiten noch bis voraussichtlich Freitagnachmittag gesperrt bleiben.

Das könnte dich auch interessieren: 

dpa