Sturm aktuell: „Zeynep“ in Köln – Stadt schließt Parks, Friedhöfe und Sportanlagen

Das Sturmtief "Zeynep" fegt durch NRW und hat auch die Domstadt fest im Griff. Die Stadt Köln reagiert jetzt mit Sicherheitsmaßnahmen.
Sturmtief Ylenia Köln
Auch am Dom wird vor Steinschlag gewarnt. Foto: Oliver Berg/dpa
Sturmtief Ylenia Köln
Auch am Dom wird vor Steinschlag gewarnt. Foto: Oliver Berg/dpa

Bereits für Donnerstag, als Sturm „Ylenia“ durch Deutschland jagte, war Köln von der Wetterlage stark betroffen. Aus dem Rhein wurden Äste hochgespült und die Stadt ließ eine Sportanlage schließen. Jetzt hat Tief „Zeynep“ das Kommando übernommen – und es drohen neue Gefahren.

Die Stadt Köln bittet die Bevölkerung ausdrücklich, Waldgebiete, Parkanlagen, Friedhöfe und Alleen zu meiden und behält sich vor, städtische Grünanlagen und Friedhöfe kurzfristig zu schließen. Auch am Kölner Dom warnen Schilder vor Steinschlägen. Passanten sollten die imposante gotische Kirche weitestgehend meiden.

Am Freitag werden zudem alle städtischen Sporthallen ab 15 Uhr bis mindestens Samstag, 10 Uhr gesperrt. Informationen zum Verlauf des Unwetters sind auf der Seite des Deutschen Wetterdienstes (DWD) abrufbar.

Mehr zum Orkantief „Zeynep“: