Schwertransport in Köln beeinträchtigt drei Linien der KVB

Ein Schwertransport durch Köln sorgt vom 10. bis 12. Juli für Beeinträchtigungen dreier Linien des Kölner Verkehrsverbunds (KVB). Ersatzbusse werden bereitgestellt.
KVB Stadtbahnen Kölner Verkehrsbetriebe
Die Stadtbahnen der Kölner Verkehrs-Betreibe (KVB). Foto: Ms Jane Campbell/shutterstock
KVB Stadtbahnen Kölner Verkehrsbetriebe
Die Stadtbahnen der Kölner Verkehrs-Betreibe (KVB). Foto: Ms Jane Campbell/shutterstock

Von Sonntagabend bis Dienstagabend (10. bis 12. Juli) kommt es in Köln zu Verkehrsbeeinträchtigungen, drei KVB-Linien sind besonders betroffen. Grund dafür ist ein Schwertransport durch die Stadt, für den die Leitungen angehoben werden müssen.

Davon betroffen sind die Linien 16, 17 und 18. So wird die Linie 16 ab Sonntag von 22 Uhr bis Montagmorgen um 3 Uhr nicht mehr zwischen dem Bahnhof Rodenkirchen und Godorf Bahnhof verkehren.

>> Köln-Mülheim: Hier fällt die KVB-Linie 4 aus – Ersatzbus 104 <<

Von Bonn geht es nur noch bis zum Bahnhof in Godorf, von der Gegenrichtung geht es von der Sebastianstraße nur noch bis zum Rodenkirchener Bahnhof. Für die ausgefallene Teilstrecke wird mit der Buslinie 116 ein Ersatzverkehr bereitgestellt.

Auch für die Linie 17 gibt es Einschränkungen. Sie fährt nur von der Haltestelle Severinstraße bis zur Haltestelle Bonner Wall. Die Linie 18 ist dann von Montagabend 22 Uhr bis Dienstagmorgen 3 Uhr betroffen. Zwischen dem Klettenbergpark und Brühl-Mitte wird dann keine Bahn fahren. Am Klettenbergpark ist dann aus der Innenstadt kommend Schluss. Wer aus Bonn anfährt, kommt nur bis Brühl Mitte. Wie bei der Linie 16 wird es aber auch hier einen Ersatzbus mit der Linie 118 geben.