Schwerer Unfall mit 1,2 Promille in Köln: Zweiter Autofahrer toppt den Wert an Ort und Stelle

Eine verrückte Nacht für die Polizei in Köln: Bei der Rettung eines alkoholisierten Kölners aus seinem verunglückten Fahrzeug auf der Brühler Landstraße durften die Ordnungshütern die Bekanntschaft mit einem noch härteren Fall machen.
Foto: Shutterstock/ Monika Gruszewicz
Foto: Shutterstock/ Monika Gruszewicz

Laut Angaben der Kölner Polizei kam am Mittwoch Morgen um 1.45 Uhr ein VW Polo auf der Brühler Landstraße aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb in einem nahen Feld auf der Fahrerseite liegen. Der 46-jährige Autofahrer wurde dabei schwer verletzt.

Bei einem Alkoholtest soll die Polizei bereits vor Ort einen Wert von 1,2 Promille ermittelt haben. Zuvor konnte der Mann von einem Zeugen aus dem Wrack befreit werden. Noch bei der Unfallaufnahme soll dann ein weiterer Verkehrsteilnehmer versucht haben durch die abgesperrte Unfallstelle zu fahren. Die Polizisten zögerten nicht lang und testeten auch den 65-jährigen Autofahrer auf Alkohol. Das Ergebnis toppte den ersten Fall mit 1,4 Promille.

Um die Werte zu bestätigen müssen nun beide Männer eine Blutprobe abgeben. Zudem wurden beide Führerscheine beschlagnahmt.

Das könnte euch auch interessieren: