Schlägerei vor Shisha-Bar: Kölner (30) schwebt in Lebensgefahr – „schwere Kopfverletzungen“

Im ehemaligen Rotlichtviertel am Friesenwall in der Kölner Innenstadt kam es am frühen Sonntagmorgen zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen drei Männern. Einer davon schwebt mit schweren Kopfverletzungen in Lebensgefahr.
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa

Horror-Schlägerei am Friesenwall! Auf der hoch frequentierten Partymeile gerieten am frühen Sonntagmorgen gegen 5.50 Uhr drei Männer in Streit. Vor der Shisha-Bar „Behesht“ eskalierte die Situation plötzlich. Zwei Männer, die zirka 18 bis 25 Jahre alt gewesen sein sollen, schlugen auf einen 30-jährigen Kölner ein, bis dieser bewusstlos wurde. Dann ergriffen sie die Flucht.

Die Einsatzkräfte der Polizei Köln fanden den Ohnmächtigen auf der Straße liegend vor und alarmierten Rettungskräfte. Der Mann trug schwere Kopfverletzungen davon und schwebt in akuter Lebensgefahr! Laut Zeugenangaben trugen die flüchtigen Tatverdächtigen Jeans und weiße Schuhe. Die Kripo Köln hat eine Mordkommission eingerichtet und sucht dringend weitere Zeugen. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise nehmen die Beamten unter 0221 2290 oder unter [email protected]nrw.de entgegen.

>> Mann tötet Ehefrau und baut heftigen Unfall in Lindlar (NRW) <<