Querbeat feiert Mega-Konzert in Lanxess-Arena – es gibt noch Tickets

Fans der Köln-Bonner Brass-Punk-Band Querbeat können es wohl kaum noch abwarten. Am 12. November 2021 stürmt die 13-köpfige Kult-Band aus Bonn das Henkelmännchen. Das Beste: Es gibt noch Tickets.
Querbeat
Foto: Björn Deutschmann/Shutterstock

Pünktlich zum Sessionsstart 2021/22 spielen Quearbeat („Guten Morgen Barbarossaplatz“) in der Lanxess-Arena, der größten Arena Deutschlands. Dort will die Band aus Bonn ihr aktuelles Album „Radikal Positiv“ nach anderthalb Jahren Bühnenpause wegen Corona präsentieren.

Im Sommer 2021 ist das Album eingeschlagen wie eine Bombe, erreichte Platz 2 der deutschen Album-Charts und damit den besten Platz aus 20 Jahren Querbeat! Mittlerweile haben die 13 Rheinländer Fans im ganzen Land – die am 12. November 2021 wohl alle ins Henkelmännchen stürmen.

>> Auch dieser Weltstar stürmt bald die Lanxess-Arena <<

Denn von den insgesamt 14.000 Tickets sind nur noch wenige verfügbar. Fans, die noch keine Karte haben, sollten sich also ranhalten. Die Stehplatzkarten für den Innenraum der Lanxess-Arena sind bereits restlos vergriffen, einige wenige Ticketkontingente auf den Rängen sind in verschiedenen Kategorien noch in geringer Stückzahl unter www.radikalpositiv.de und über die Website der Lanxess-Arena erhältlich, teilt das Henkelmännchen am Donnerstag, 28. Oktober 2021, mit.

Querbeat-Konzert in der Lanxess-Arena: 2G-Regel

Ungeimpfte müssen allerdings draußen bleiben. Auch mit PCR-Test gibt es keinen Einlass. Im Henkelmännchen gilt die 2G-Regel, die nur Geimpfte und Genesene hereinlässt.
Querbeat freut sich trotzdem: „Wir haben irgendwie immer dran geglaubt, dass die Querbeat-Party in Kölns größter Location stattfinden kann. Nachdem wir unsere für Herbst geplante Tour in das nächste Frühjahr verlegen mussten, haben wir gemeinsam mit Veranstaltern, der Lanxess-Arena und unseren Kontakten zur Stadt unsere Energie in das Möglichmachen dieses Konzerts gesteckt.“

Und weiter: „Auch als Statement, dass 2G-Großveranstaltungen ein Stück Unbeschwertheit zurückgeben kann. In das Gefühl einfach nur happy zu sein, dass wir für unsere Fans wieder live spielen können, mischt sich auch eine kreative Übermotivation. Wir wollen dieses erste große Konzert nach fast zwei Jahren für uns und für alle unvergesslich machen.“

Lanxess-Arena-Chef Stefan Löcher freut sich auf emotionales Konzert

Stefan Löcher, Geschäftsführer der Lanxess-Arena: „Schon lange wollten wir Querbeat für eine Solo-Show in der Arena begeistern. Nun wird es endlich soweit sein. Auch wenn die Band ihre Tournee absagen musste, wird das Heimspiel in Köln sicherlich ein ganz besonderes Erlebnis. Für uns ist das Konzert ein Meilenstein auf dem Weg in die Normalität, denn zum ersten Mal seit Pandemie-Beginn erwarten wir eine Show mit Stehplätzen. Feiernde Menschen ohne Maske und Abstand. Das wird laut, emotional und einfach großartig!“

>> Sessionsbeginn: Was ist am 11.11. 2021 in Köln los? Die Partys im Überblick <<