Weil er ihm kein Kleingeld geben wollte: Mann sticht Kölner (21) auf Deutzer Ring nieder

Weil ein junger Kölner einem Fremden kein Kleingeld geben wollte, stach dieser mit einem Messer auf ihn ein. Der Angriff geschah auf dem Deutzer Ring.
Messer-Attacke
Foto: Shutterstock/ToonPhotoClub
Messer-Attacke
Foto: Shutterstock/ToonPhotoClub

Am Freitagvormittag ist nach einem Streit auf dem Deutzer Ring in Köln ein 21 Jahre alter Mann mit einer Stichverletzung im Bauch in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Lebensgefahr besteht nach derzeitigen Erkenntnissen nicht.

Einsatzkräfte fahnden nach einem etwa 30 Jahre alten Mann mit dunkler Kurzhaarfrisur. Er trug zum Tatzeitpunkt schwarze Kleidung und soll einen auffälligen Ausschlag im Gesicht gehabt haben. Nach aktuellen Erkenntnissen soll der Angreifer den 21-Jährigen gegen 10.30 Uhr auf offener Straße angesprochen und nach Kleingeld gefragt haben. Als die beiden daraufhin in Streit gerieten, soll der Unbekannte mutmaßlich mit einem Messer zugestochen haben und dann in Richtung Studentenwohnheim geflüchtet sein.

Das Kriminalkommissariat 55 hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen geben können, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per-E-Mail an [email protected]nrw.de zu melden.

Mehr Blaulicht-News aus Köln: