Tier-Tod an Halloween! Leverkusen: Pferd wird von Zug überfahren

Tier-Tod an Halloween! In Leverkusen hat sich ein Pferd losgerissen und ist auf die Gleise gerannt. Dort kollidierte es mit einem Zug und starb.
Foto: Shutterstock / Bill Anastasiou
Foto: Shutterstock / Bill Anastasiou
Foto: Shutterstock / Bill Anastasiou
Foto: Shutterstock / Bill Anastasiou

Ein entlaufenes Pferd ist bei Leverkusen (NRW) von einem Güterzug erfasst und tödlich verletzt worden. Bei der Kollision seien auch Schäden am Zug entstanden, teilte die Polizei am Mittwoch (2. November) mit. Personen seien allerdings nicht verletzt worden.

Zeugen hätten berichtet, dass sich das Pferd bei einem Spaziergang am Montag (31. Oktober) losgerissen habe. Anschließend sei es auf die Gleise gelaufen. Trotz Notfallbremsung sei der Zug mit dem Tier zusammengestoßen. Das Pferd starb noch an der Bahnstrecke.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr gegen die Eigentümerin ein. Außerdem kam es zu Verspätungen im Bahnverkehr.

dpa