Taxifahrer chauffiert Fahrgäste mit 2,5 Promille durch Köln – Lappen futsch!

Sturzbetrunken und in Schlangenlinien hat ein Taxifahrer in Köln-Deutz seine Fahrgäste befördert. Nun ist sein Führerschein weg.
Autofahrt Alkohol
Foto: Shutterstock/Pair Srinrat
Autofahrt Alkohol
Foto: Shutterstock/Pair Srinrat

„Don’t drink and drive“ – erst recht nicht, wenn du Taxifahrer bist. Am vergangenen Freitag hat die Polizei in Köln-Deutz einen Taxifahrer mit 2,5 Promille angehalten.

Der 64-Jährige war gegen 23 Uhr einer Polizeistreife aufgefallen, weil er auf der Siegburger Straße sichtlich Probleme beim Einhalten der Fahrlinie gehabt habe und Schlangenlinien gefahren sei, teilte die Polizei am Montag mit. Immer wieder sei er gegen den Randstein gefahren oder habe auf den Gehweg gesteuert.

Über einen längeren Zeitraum leistete er den Anhaltezeichen der Beamten keine Folge, bis die Polizei ihn schließlich doch zum Anhalten bewegen konnte. Nach der anschließenden Alkoholkontrolle zogen die Beamten seinen Führerschein und die Fahrgastbeförderungskarte sofort ein.

>> Familienstreit gipfelt in irrer Verfolgungsfahrt – und endet in Unfall <<

dpa