Nach Unfall in Köln: Todes-Raser auf der Flucht – Polizei sucht diese Auto-Insassen

Nach dem tödlichen Unfall auf der Siegburger Straße in Poll sucht die Kölner Polizei noch immer Zeugen, die Angaben zum flüchtigen Täter machen können.
Blaulicht Streifenwagen Polizei
Ein herbeirauschendes Polizeiauto. Foto: Daniel Karmann/dpa
Blaulicht Streifenwagen Polizei
Ein herbeirauschendes Polizeiauto. Foto: Daniel Karmann/dpa

Die Suche nach dem unfallflüchtigen Todes-Fahrer geht weiter! Jetzt sucht die Polizei Köln Insassen eines weißen Kastenwagens, der in der Samstagnacht (7. Januar), auf der Siegburger Straße, Höhe Haltestelle „Poller Kirchweg“, unterwegs war.

Rückblick: In gleicher Nacht kam es zum Todes-Crash zwischen einem Fußgänger und einem schwarzen Mercedes Benz. Gegen 23.30 Uhr hatte der 62-Jährige die Siegburger Straße in Richtung KVB-Haltestelle „Poller Kirchweg“ betreten. Dabei kollidierte er frontal mit dem anrauschenden Mercedes. Der Unfallfahrer fuhr ungebremst weiter – Unfallflucht während das Opfer seinen Verletzungen erlag!

Nun suchen die Ermittler noch immer Zeugen – unter anderem den Fahrer des weißen Kastenwagens, der zur gleichen Zeit am selben Ort war, ebenfalls weiter fuhr, aber eventuell Angaben zum Unfall machen könnte. Hinweis an die Bevölkerung: Durch den Frontalaufprall müsste der schwarze Mercedes Benz an Stoßstange, Motorhaube oder Windschutzscheibe stark beschädigt sein. Wer hat den Wagen gesehen oder kann sonstige Angaben zu dem oder den Tätern machen?

Hinweise an 0221 229-0 oder per E-Mail an [email protected]nrw.de.