KVB-Kunden mit Baseballschläger verprügelt: Täter (16) stellt sich nach Foto-Fahndung

Am Samstagnachmittag ist ein Kölner (46) am helllichten Tag Opfer einer brutalen Baseballschläger-Attacke geworden. Jetzt hat der Täter sich bei der Kölner Polizei gestellt.
Baseballschläger
Foto: Stockcrafterpro/Shutterstock.com (Symbolbild)
Foto: Stockcrafterpro/Shutterstock.com (Symbolbild)

Am Samstagnachmittag (2. März) saß ein Kölner (46) an der Haltestelle Vischeringstraße in Holweide und wartete auf seine Bahn. Gegen 15.45 Uhr rannte ein junger Mann plötzlich über die Gleise auf ihn zu und schlug ihm unvermittelt mit einem Baseballschläger mehrfach so heftig auf den Schädel, dass der Mittvierziger bewusstlos von der Bank kippte. Zeugen hatten den Täter als etwa 20 Jahre alt und dunkel gekleidet beschrieben. Eine Mordkommission der Polizei Köln ermittelte – später sogar mit Fahndungsfotos aus Überwachungskameras.

Kölner mit Baseballschläger vermöbelt – Täter stellt sich bei der Polizei

Am Mittwoch (6. März) stellte sich schließlich ein 16-Jähriger auf einer Kölner Wache bei den Ordnungshütern und gab die brutale Attacke zu. Er soll im Laufe des Donnerstags (7. März) einem Haftrichter vorgeführt werden.

Erst neulich war es in Köln-Porz zu einer brutalen Attacke mit einer Axt und einem Baseballschläger gekommen. Eine Nachbarin sah das ganze Blutbad durch den Spion.