Kölner Hauptbahnhof: Betrunkener schlägt auf Imbiss-Mitarbeiter ein – weil er zu lange warten musste

Tatort Kölner Hauptbahnhof! Ein 24-Jähriger hat auf zwei Imbiss-Mitarbeiter eingeschlagen – weil er der Meinung war, er habe zu lange warten müssen.
Hauptbahnhof HBF Köln KVB
Der Hauptbahnhof in Köln. Foto: Shutterstock.com / Michael von Aichberger
Hauptbahnhof HBF Köln KVB
Der Hauptbahnhof in Köln. Foto: Shutterstock.com / Michael von Aichberger

Er wollte offenbar noch einen abendlichen Imbiss genießen, verlor dann aber komplett die Nerven. Ein 24-Jähriger wurde am Kölner Hauptbahnhof von der Bundespolizei festgenommen, nachdem er zwei Männer tätlich angegriffen hatte. Bei den Opfern handelt es sich um Mitarbeiter eines Schnellrestaurants, der in der C-Passage beheimatet ist.

Der Vorfall hat sich am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr ereignet. Die Polizisten, die an einem Ausgang des Hauptbahnhofes bereitstanden, wurden darüber informiert, dass es inmitten des Hauptbahnhofes zu einer Schlägerei gekommen ist. Am Tatort angekommen mussten die Beamten feststellen, dass die beiden Imbiss-Mitarbeiter von einem Mann angegriffen wurden.

>> Köln Hauptbahnhof: Brutales Quartett schlägt und tritt Mann (28) bewusstlos <<

Seine Begründung für den tätlichen Angriff: Er musste zu lange auf seine Bestellung warten. Deswegen habe der 24-Jährige dann zugeschlagen. Als die Polizisten eingreifen konnten, war der Täter gerade wieder dabei, auf eines seiner Opfer einzuschlagen. Augenzeugen bestätigten den Vorfall.

Nach der vorläufigen Festnahme des Mannes wurde auch ein Atemalkoholtest gemacht. Dabei wurde festgestellt, dass er mit über 1,5 Promille unterwegs war. Die Beamten haben daraufhin ein Ermittlungsverfahren gegen den Täter eingeleitet – er muss sich jetzt wegen Körperverletzung verantworten.

>> Gewürgt, geschlagen, getreten: Frau am Kölner Hauptbahnhof verletzt <<