Kölner (19) mit Pistole bedroht: SO sieht der Tankstellenräuber von Höhenhaus aus

Schock für einen 19 Jahre alten Tankwart: Am Dienstagabend hat ein maskierter Mann samt Pistole eine JET-Tankstelle in Köln-Höhenhaus gestürmt und Bargeld sowie Zigaretten gefordert.
Jet-Tankstelle
Die aktuellen Preise an einer Jet-Tankstelle. Foto: Thomas Frey/dpa
Jet-Tankstelle
Die aktuellen Preise an einer Jet-Tankstelle. Foto: Thomas Frey/dpa

Nach dem bewaffneten Überfall auf die JET-Tankstelle auf der Berliner Straße im Kölner Stadtteil Höhenhaus am Dienstagabend sucht die Polizei nach einem etwa 20-30 Jahre alten, etwa 1,75 Meter großen Räuber.

Zeugenaussagen zufolge soll der Gesuchte gegen 22 Uhr den Kassierer (19) der Tankstelle mit einer Pistole bedroht, die Herausgabe von Bargeld und Zigaretten gefordert und die Beute in einen mitgebrachten Stoffbeutel gepackt haben.

Dann soll er in Richtung der Bushaltestelle „Im Weidenbruch“ weggelaufen sein. Der als schlank beschriebene Mann war mit einer dunklen Hose und einem dunklen Pullover mit auffälligen weißen Längsstreifen im Brustbereich bekleidet. Zudem trug er eine dunkle Wollmütze, einen medizinischen Mundschutz und dunkle Handschuhe.

Hinweise zur Identität des Täters sowie zum Überfall nehmen die Ermittler des Kriminalkommissariats 14 telefonisch unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per Email an [email protected] entgegen.

Mehr Blaulicht-News aus Köln: