Köln: Renault rast in Kipplaster und wird eingeklemmt – Lebensgefahr!

Dramatischer Unfall im Kölner Norden. Ein Autofahrer krachte frontal mit einem Kipplaster zusammen und wurde unter diesem eingeklemmt – Lebensgefahr!
Hubschrauber
Foto: Maksimilian/shutterstock
Hubschrauber
Foto: Maksimilian/shutterstock

Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Lkw auf der Worringer Landstraße am Dienstagnachmittag (3. August) in Köln-Roggendorf-Thenhoven ist ein 65 Jahre alter Autofahrer in seinem Renault eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann in eine Klinik. Der Fahrer des Kipplasters erlitt einen Schock.

Ersten Zeugenaussagen zufolge war der 65-Jährige gegen 14.40 Uhr mit seinem Renault Kadjar in Richtung Köln unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenspur geriet und mit dem in Richtung Pulheim fahrenden Lkw kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls drehten sich beide Fahrzeuge und kamen im Grünstreifen zum Stehen.

Das Verkehrsunfallaufnahmeteam ist im Einsatz und sichert die Unfallspuren. Die Worringer Landstraße ist derzeit zwischen Bruchstraße und Sinnersdorfer Straße gesperrt.