Köln: Nach Raubüberfall in Sülz – Festnahme durch Spezialeinheiten

In Köln wurden nach einem bewaffneten Raubüberfall in einer Wohnung in Köln-Sülz zwei Personen von Spezialeinheiten festgenommen.
Blaulicht Polizei
Gefahr im Vollzug, die Polizei muss einschreiten. Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil
Blaulicht Polizei
Gefahr im Vollzug, die Polizei muss einschreiten. Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil

Am Freitagnachmittag wurde in der Remigiusstraße in Köln-Sülz ein Mann in seiner Wohnung überfallen. Er hatte im Internet auf einer entsprechenden Plattform ein Kaufinserat eingestellt, woraufhin sich anschließend fünf Personen mit dem Mann in dessen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus treffen wollten. Dort aber wurde der Mann mit Schusswaffen und Messern bedroht.

Nachdem ihm sein Bargeld abgenommen wurde, flüchteten die Täter und verließen das Haus mit der Beute. Am Samstag stürmten Spezialeinheiten der Polizei Köln schließlich die Wohnung und nahmen dabei eine nicht identifizierte weibliche Person sowie einen männlichen Unbekannten fest.

Die Wohnung wurde im Laufe der Nacht ausfindig gemacht. Die Staatsanwaltschaft hatte einer Durchsuchung letztlich zugestimmt, Zeugenhinweise legten zudem nahe, dass bei der Bewaffnung der Tatverdächtigen Spezialeinheiten hinzugezogen werden sollten. Ob die beiden festgenommenen Personen aber auch mit dem Raub in Verbindung stehen, wird derzeit noch ermittelt.