Köln: Mann stürzt mit E-Scooter und 1,8 Promille und landet im Krankenhaus

Ein 31-Jähriger wollte stark alkoholisiert mit einem E-Scooter nach Hause fahren. Dabei stürzte er und verletzte sich schwer.
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa

Es scheint sich zu etablieren, betrunken mit dem E-Scooter nach Hause fahren zu wollen. Wie tragisch das enden kann, zeigte sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag einmal mehr, als ein 31 Jahre alter Mann stark alkoholisiert stürzte und sich schwer verletzte.

Der Mann war in der Nähe vom Neumarkt unterwegs, als er fiel. Dabei zog er sich eine Armfraktur zu und stürzte auch auf sein Gesicht. Wie er erklärte, soll er gegen 3.30 Uhr mit dem Scooter aufgebrochen sein, ehe er auf dem Gehweg der Straße „Im Laach“ beschleunigt.

Dort verlor er das Gleichgewicht und krachte schließlich zu Boden. Mit Hilfe von Rettungskräften kam er ins Krankenhaus. Bei einem Alkoholtest wurden 1,8 Promille festgestellt, weshalb zusätzlich noch eine Blutprobe angeordnet wurde.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: