Köln: Mann fährt Fußgänger an und haut ab – in geklautem SUV

Ein Mann (57) ist in Köln-Brück von einem SUV angefahren und schwer verletzt worden. Später stellte sich heraus, dass der Wagen gestohlen war.
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa

Heftiger Unfall in Köln-Brück! Am Mittwochmittag (21. September) war ein 57-Jähriger auf der Hans-Schulten-Straße in Richtung Rather Kirchweg unterwegs, als er plötzlich in Höhe einer Kindertagesstätte von einem SUV angefahren wurde. Der Kölner wurde bei dem Crash schwer verletzt. Mit Becken- und Schulterverletzungen wurde er in eine Klinik gefahren, beschrieb den Ordnungshütern zuvor aber noch den flüchtigen Täter. Er soll etwa 30 Jahre alt, kräftig und dunkelhaarig gewesen sein.. Zum Tatzeitpunkt habe er ein schwarzes T-Shirt getragen. Seinen Beifahrer konnte der Verletzte nicht erkennen.

Wenig später fanden die Beamten den beschriebenen Nissan Qashqai auf einem nahegelegenen Supermarktparkplatz und stellten ihn sicher. Der SUV wurde von seinem Besitzer am Dienstagmittag bereits als gestohlen gemeldet. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zum Autodiebstahl auf der Rösrather Straße machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0221 2290 zu melden.