Köln-Vingst: Mann angeschossen und schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen

Schussabgabe in Köln-Vingst! Am Dienstagnachmittag ist es zu einem heftigen Zwischenfall auf der Schäl Sick gekommen. Am Nachmittag war ein Hubschrauber im Einsatz. Die Polizei sucht Zeugen.
Nach den Schüssen war die Nobelstraße in Köln-Vingst zunächst gesperrt. Foto: Sascha Thelen/dpa
Nach den Schüssen war die Nobelstraße in Köln-Vingst zunächst gesperrt. Foto: Sascha Thelen/dpa

Ein Unbekannter hat am Dienstag (12. März) im Kölner Stadtteil Vingst nach einem Streit einen 39-Jährigen durch mehrere Schüsse schwer verletzt. Das Opfer wurde mit Schusswunden in den Beinen in ein Krankenhaus gebracht, während seine 22-jährige Begleiterin unverletzt blieb, teilte die Polizei mit. Der Vorfall ereignete sich gegen 15.50 Uhr in der Nobelstraße, als das Opfer zusammen mit der Frau in einem Auto saß und der Angreifer mehrere Schüsse abfeuerte.

Twitter (X)

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter (X) angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Die Hintergründe der Tat waren vorerst unklar, und eine Mordkommission wurde eingesetzt. Die Polizei sucht Zeugen, die die Schüsse oder ein mögliches Fluchtfahrzeug des Täters beobachtet haben könnten. Bei der Fahndung nach dem Täter setzten die Ermittler unter anderem einen Polizeihubschrauber ein. Hinweise an 0221 2290.

>> Hier lesen, womit die Kölner Polizei sich aktuell sonst noch beschäftigt <<

mit dpa