Köln: Konzert von Harry Styles löst Polizeieinsatz an Lanxess Arena aus

Am Freitagabend löste das Konzert von Harry Styles in Köln einen Polizeieinsatz aus. Der Grund waren viele gefälschte Eintrittskarten.
Lanxess Arena
Foto: Oliver Berg/dpa
Lanxess Arena
Foto: Oliver Berg/dpa

Großer Andrang herrschte am Freitag beim Konzert von Harry Styles in der Kölner Lanxess Arena. Bereits einen Tag zuvor bildeten sich Schlangen von Fans, die ganz vorne bei ihrem Idol sein wollten.

Doch als sich die Pforten der Halle schließlich öffneten, gab es für einige Anhänger ein böses Erwachen. Denn sie waren Ticket-Betrügern aufgesessen. Sogar die Polizei musste anrücken.

Denn nachdem mehr und mehr Personen am Einlass Tickets vorzeigten, die augenscheinlich ungültig waren, wurde die Polizei von Mitarbeitern der Lanxess Arena hinzugezogen. Die begann daraufhin, im Umkreis der Halle nach möglichen Betrügern Ausschau zu halten.

>> Lanxess-Arena: Termine 2022 – von Machine Gun Kelly bis Harry Styles <<

Zwei Männer konnten daraufhin sogar dingfest gemacht werden. Die geprellten Fans gaben ihre Anzeigen noch an der Halle auf. Es soll sich um Anzeigen in mittlerer zweistelliger Höhe handeln, erklärt der „Express“. Wahrscheinlich kommen noch weitere Anzeigen hinzu, wird gemutmaßt.

Immerhin kam die Lanxess Arena einigen betrogenen Gästen entgegen und ließ sie trotz gefälschter Tickets dennoch in die Halle. So kamen sie doch noch in den Genuss, sich das Konzert von Harry Styles anzuschauen.