Köln-Kalk: Brandstifter zündet Geschäfte an – Polizei bittet um Mithilfe

Im Kölner Stadtteil Kalk kam es am vergangenen Samstag zu zwei Bränden in Bekleidungsgeschäften. Die Polizei sucht nun nach dem Täter.
Feuerwehr Blaulicht
Ein Feuerwehrauto trifft ein. (Symbolbild) Foto: Shutterstock.com / Joerg Lantelme
Ein Feuerwehrauto trifft ein. (Symbolbild) Foto: Shutterstock.com / Joerg Lantelme

In Köln-Kalk kam es am Samstagnachmittag, den 3. Februar, zu zwei Bränden in Bekleidungsgeschäften. Beide Brände erfolgten kurz nacheinander auf der Kalker Hauptstraße.

>> Heftiger Unfall in Köln: Feuerwehrwagen kollidiert mit KVB-Linie – Schwerverletzte <<

Zunächst wurde ein Feuer gegen 15.15 Uhr in einem Einkaufszentrum an der Ecke zur Vietorstraße berichtet. Nur 25 Minuten später kam es in der ersten Etage eines Kaufhauses wenige hundert Meter entfernt zu einem weiteren Brand. Die Brandmelder verhinderten in beiden Fällen Schlimmeres.

Feuerwehr musste bei Bränden nicht eingreifen

So konnten beide Geschäfte mit dem Alarm schnell geräumt werden. Auch wurden beide Brände bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr von den Mitarbeitern gelöscht. Nun sucht die Polizei den Täter wegen versuchter schwerer Brandstiftung.

>> Köln: Verfolgungsjagd – Alkoholisierter Fahrer kracht in Polizeiwagen <<

Dieser konnte bereits auf Kamerabildern identifiziert werden. Demnach handelt es sich bei dem Brandstifter um einen Einzeltäter, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß mit einer auffälligen Stirnglatze. Zur Tatzeit soll er eine schwarze Hose, ein dunkelblaues Polohemd und schwarze Schuhe getragen haben. Außerdem soll er Raucher sein.

Hinweise an die Kölner Polizei können unter der Telefonnummer 0221 229-0 sowie der E-Mail-Adresse poststelle.koeln@polizei.nrw.de gemeldet werden.