Köln-Dellbrück: Rollator-Mann bedroht Pflegerin mit Waffe

Ein 58-jähriger Kölner mit psychischer Vorbelastung hatte am Mittwochnachmittag seine Pflegerin mit einer Waffe bedroht.
Waffe Pistole Schuss
Foto: Shutterstock/zef art
Waffe Pistole Schuss
Foto: Shutterstock/zef art

Schon wieder Polizei auf der Schäl Sick!

Am Mittwoch gab es einen Einsatz in Köln-Dellbrück. Ein psychisch kranker Mann (58) hatte seine Pflegerin mit einer Schusswaffe bedroht. Sie rief die 110. Die sofort ausgerückten Beamten überwältigten den Mann, als er gerade mit seinem Rollator aus dem Haus kam.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung auf der Straße „Seels Klosterhöfchen“ fanden die Beamten eine Spielzeugpistole, bei der es sich um die „Tatwaffe“ handeln dürfte. Zwischenzeitlich wegen der mutmaßlichen Bewaffnung des Tatverdächtigen alarmierte und vor Ort eingetroffene Kräfte einer Spezialeinheit kamen nicht zum Einsatz.

Tagtäglich kommt es auf der rechten Rheinseite von Köln zu Polizeieinsätzen. Tonight News berichtete über einen heftigen Einsatz in Mülheim, bei dem alle Anwohner ihre Fenster schließen mussten. Auch in Kalk gab es gerade erst eine Razzia inklusive Festnahmen.