Köln: Betrunkener Autofahrer schlägt Polizisten und will flüchten – Festnahme

In Köln-Sülz ist eine Verkehrskontrolle in der Nacht von Montag auf Dienstag ausgeartet. Dabei wurde ein Polizist schwer verletzt, der Täter wurde festgenommen.
Polizei Wagen Blaulicht
Die Polizei im Einsatz. Foto: Shutterstock/Christian Horz
Polizei Wagen Blaulicht
Die Polizei im Einsatz. Foto: Shutterstock/Christian Horz

Kuriose und schmerzhafte Situation für zwei Polizisten in Köln. Ein betrunkener Autofahrer hat zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle in Köln-Sülz angegriffen und verletzt. Einem soll er mehrmals in Gesicht geschlagen haben wie die Polizei mitteilte. Der 39 Jahre alte Autofahrer wurde von den beiden Polizisten in der Nacht auf Dienstag angehalten, nachdem er mit seinem Wagen verbotenerweise links abgebogen war.

Als der Fahrer für eine Alkoholkontrolle mit auf die Wache kommen sollte, setzte er sich zur Wehr. Trotz dem eingesetzten Pfefferspray schlug er einem der Polizisten mehrmals ins Gesicht. Der Beamte wurde dadurch schwer verletzt. Anschließend griff der 39-Jährige die zweite Polizistin an und verletzt diese leicht. Er flüchtete erst auf einem Fahrrad und stieg dann in einen Mietwagen. Bevor der Wagen losfahren konnte, wurde er von eintreffenden Polizisten festgenommen.

dpa