Frechen: Hund beißt Mädchen (12) mitten ins Gesicht – Krankenhaus

Eine Schülerin (12) wurde in Frechen von einem Hund ins Gesicht gebissen, den sie streichen wollte. Der Besitzer flüchtete anschließend.
Hund
Ein Hund fletscht die Zähne. Foto: Taras Verkhovynets/Shutterstock
Hund
Ein Hund fletscht die Zähne. Foto: Taras Verkhovynets/Shutterstock

Beiß-Attacke in Frechen (NRW)! Am Dienstagabend (27. September) waren eine Schülerin (12) und ihre Mutter gegen 19.30 Uhr auf der Hubert-Prott-Straße unterwegs, als ihnen ein Mann mit Hund entgegen kam. Das Mädchen fragte den Hundehalter, ob sie den Vierbeiner streichen dürfe. Als der Besitzer dies erlaubte, bückte sie sich und setzte zum Streicheln an. Dann der Schock: Völlig unvermittelt biss der Hund zu, erwischte das Mädchen im Gesicht. Daraufhin flüchtete der Halter mit dem Tier ohne seinen Namen anzugeben. Die Verletzungen des Mädchens mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die Mutter erstattete anschließend Anzeige gegen Unbekannt. Nun sucht die Polizei Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Es soll sich höchstwahrscheinlich um einen Mann handeln, der zur Tatzeit mit einer dunklen Kapuzenjacke bekleidet war und die Kapuze auf den Kopf gezogen hatte. Der Hund soll kniehoch gewesen sein und ein braun-beiges Fell mit längeren Haaren gehabt haben. Hinweise nehmen die Ermittler des Kriminalkommissariats 22 unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an [email protected] entgegen.