Dreister Diesel-Dieb: Mann tankt in Frechen für 4000 Euro und haut ab

Ein dreister Diesel-Dieb ist in Frechen unterwegs. Der Mann soll über 2000 Liter Kraftstoff getankt und nicht bezahlt haben.
Esso-Tankstelle in Hamburg
Foto: Daniel Bockwoldt/dpa
Esso-Tankstelle in Hamburg
Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Ein derzeit noch unbekannter Mann hat am Donnerstagabend (24. November) an einer Tankstelle in Frechen bei Köln (NRW) mehr als 2000 Liter Diesel in einen Tank gefüllt und nicht bezahlt. Hinzugerufene Polizisten werteten die Überwachungsvideos der Tankstelle aus und überprüften die an dem Sprinter angebrachten Kennzeichen. Dabei stellte sich heraus, dass diese ursprünglich für ein mittlerweile stillgelegtes Fahrzeug ausgegeben worden waren.

Nach ersten Ermittlungen fuhr der Unbekannte gegen 21.50 Uhr in seinem Mercedes auf das Gelände der an der Kölner Straße gelegenen Tankstelle. Er ließ sich beim Tankwart zwei Zapfsäulen freischalten und füllte die große Menge Kraftstoff in einen Tank, der sich im Laderaum seines Wagens befand.

Ohne zu bezahlen flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Polizisten nahmen umgehend die Fahndung nach dem Flüchtigen auf. Und die Zeche, die er prellte, ist kein Pappenstiel. Pro Liter Diesel zahlen Kunden derzeit durchschnittlich 1,90 Euro. Folglich hat der Dieb rund 4000 Euro abgezockt. Kriminalbeamte werten derzeit das Überwachungsvideo aus. Die zuständigen Ermittler des Kriminalkommissariats 22 suchen dringend Zeugen und nehmen Hinweise unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an [email protected] entgegen.