Bunkerte dieser Mann Waffen? Spezialkräfte im Großeinsatz in Köln-Mülheim

Am Dienstagnachmittag kam es in Köln-Mülheim zum Großeinsatz mehrerer Spezialeinheiten: Die Feuerwehr war zu einer Wohnung gerufen worden. Was die Rettungskräfte dort fanden, forderte sofort nach Verstärkung.
Pistolen Waffen Munition
Mehrere Pistolen (Symbolfoto). Foto: Shutterstock.com / Kiattipong
Pistolen Waffen Munition
Mehrere Pistolen (Symbolfoto). Foto: Shutterstock.com / Kiattipong

Erschreckender Fund für die Einsatzkräfte der Kölner Feuerwehr in einer Wohnung in Köln Mülheim – sie mussten Spezialeinheiten anfordern.

Nach Hinweisen durch den Rettungsdienst der Feuerwehr ist die Polizei im Kölner Stadtteil Mülheim mit starken Kräften ausgerückt. Am frühen Dienstagnachmittag habe es in Zusammenhang mit einem Rettungseinsatz Hinweise auf Waffen in der Wohnung eines älteren Mannes gegeben, sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage. Auch Spezialeinheiten seien vor Ort, der Einsatz dauerte derzeit noch an, so die Polizei. Der Bereich sei abgesperrt.

Von einer Bedrohungslage mochte der Polizeisprecher aber nicht reden. Zuvor hatte auch der Kölner „Express“ berichtet. Der in den Fokus geratenen Mann in der betroffenen Wohnung in der Tiefentalstraße sei der Polizei bereits wegen eines Strafverfahrens im Jahr 2019 im Zusammenhang mit Waffendelikten bekannt, ergänzte der Sprecher. Weitere Details zu dem Einsatz nannte er zunächst nicht.

dpa