Brand in Humboldt/Gremberg: Hier geht ein ganzer Schrottplatz in Rauch auf

Ein Feuer in Humboldt/Gremberg hält die Kölner Feuerwehr am Donnerstagnachmittag in Atem. Die Fotos sind erschreckend.
Der Schrottplatz in Humboldt/Gremberg. Foto: Feuerwehr Köln
Der Schrottplatz in Humboldt/Gremberg. Foto: Feuerwehr Köln

Dichte, dunkle Rauchwolken ziehen über einem Schrottplatz in Humboldt/Gremberg auf. Es ist ein Bild aus Schutt und Asche, das sich den Einsatzkräften der Feuerwehr Köln am Donnerstagnachmittag, 4. Mai, in der Gottfried-Hagen-Straße aufbietet. „Wir sind mit zwei Löschzügen und drei Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz“, schreibt die Feuerwehr auf Twitter.

Köln-Humboldt/Gremberg: Schrottplatz brennt – Feuerwehr im Einsatz

Was war passiert? „Auf der Restmüllverbrennungsanlage ist ein Vorratsbunker in Brand geraten“, so Ulrich Laschet von der Feuerwehr Köln. „Wir müssen die Löschwasserversorgung aufrecht erhalten“, heißt es weiter. Bei dem Feuer wurde bislang niemand verletzt. Doch die Löscharbeiten dauern an. Laschet: „Wir müssen den ganzen brennenden Müllberg mit einem Bagger auf links drehen.“ Der Bereich um die Gottfried-Hagen-Straße ist großräumig abgesperrt. Fenster sollen geschlossen bleiben. Anwohner wurden über die Nina-Warn-App informiert, so der Feuerwehr-Sprecher.

Großbrand in Köln-Zollstock am Mittwochabend

Erst am Mittwochabend (3. Mai) waren die Feuerlöscher im Kölner Süden auf der anderen Rheinseite im Einsatz. Hier war ein Wohnhaus in Zollstock (Vorgebirgstraße) nahezu ausgebrannt. Der Großbrand hatte das Wohnhaus mit mehreren Mietwohnungen beinahe komplett zerstört. Etliche Anwohner mussten von der Feuerwehr aus dem Gebäudeinneren gerettet werden. 14 Wohnungen sind nun unbewohnbar. Eine Person wurde leicht verletzt. Alle anderen konnten weitestgehend unversehrt gerettet werden. Die Brandursache ist noch unklar und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.