Auffahrunfall auf der A61 bei Köln: Brummi-Fahrer eingequetscht – Lebensgefahr!

Zu einem lebensbedrohlichen Auffahrunfall zwischen zwei Brummis war es am Mittwochnachmittag auf der A61 bei Köln gekommen.
Hubschrauber Notarzt
Foto: Uli Deck/dpa
Hubschrauber Notarzt
Foto: Uli Deck/dpa

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 61 ist am Mittwochnachmittag (11. Mai) ein Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen war der noch nicht abschließend identifizierte Mann mit seinem 40-Tonner vom Kreuz Bliesheim aus in Fahrtrichtung Koblenz unterwegs, als er gegen 16.10 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug prallte.

Die Feuerwehr musste den eingeklemmten Fahrer aus seinem Führerhaus befreien. Per Rettungshubschrauber kam der Schwerstverletzte in ein Krankenhaus. Für Landung und Start mussten zwischenzeitig beide Richtungsfahrbahnen voll gesperrt werden.

Die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten zogen sich bis in die späten Abendstunden. Bereits gegen 17 Uhr hatte sich ein kilometerlanger Rückstau gebildet. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Rheinbach teils ab- und teils an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Das Kölner Verkehrsunfallaufnahmeteam war im Einsatz.

>> Unfallflucht: Mann fährt Kinderwagen um und haut einfach ab <<