Auf Kölner Flohmarkt: Polizei konfisziert Fake-Markenkleidung

Beim Flohmarkt am Butzweilerhof in Köln ist einem Mitarbeiter des Ordnungsamtes ein Stand mit gefälschter Markenkleidung aufgefallen.
Kleidung
Die konfiszierte Kleidung. Foto: Polizei Köln
Kleidung
Die konfiszierte Kleidung. Foto: Polizei Köln

Nach einem Hinweis des Ordnungsdienstes der Stadt Köln haben Polizisten am Sonntagmittag (16. Oktober) auf einem Flohmarkt an der Butzweilerstraße in Ossendorf über 400 mutmaßlich gefälschte und teilweise als Markenware etikettierte Kleidungsstücke am Verkaufsstand eines 18 Jahre alten Anbieters sichergestellt.

Zeugenaussagen zufolge hatte der junge Standbetreiber eine Vielzahl an Jacken, Pullover, Westen und Hosen deutlich unter dem handelsüblichen Preis zum Kauf angeboten und diese mit aufgeklebten und nachgemachten Markenlogos versehen. Als er die Ware gegenüber eines Mitarbeiters (38) vom Ordnungsdienst dazu noch als nahezu „originalgetreu“ bezeichnete, alarmierte dieser kurzerhand die Polizei.

Ein Streifenteam nahm die Kleidungsstücke nach kurzer Prüfung in Verwahrung und stellte das zum Vertrieb und Transport genutzte Fahrzeug sicher. Bei der, durch eine Richterin, angeordneten Durchsuchung seines Zimmers bei den Eltern in Bochum trat jedoch kein weiteres Beweismittel mehr zu Tage.

Das Kriminalkommissariat 33 führt nun die Ermittlungen gegen den Verkäufer wegen Straftaten gegen das Markengesetz und Betrugs.