Auf der A44: 22-Jähriger rast mit Vollkaracho in Sattelzug – tot

Unfall-Drama auf der A44 bei Osterath! Ein 22-Jähriger fuhr in der Nacht zum Dienstag mit Vollkaracho in einen stehenden Sattelzug. Er verstarb.
Unfall Polizei Blaulicht
Ein Polizeiwagen zeigt ein Unfall-Signal an. Foto: Stefan Puchner/dpa
Unfall Polizei Blaulicht
Ein Polizeiwagen zeigt ein Unfall-Signal an. Foto: Stefan Puchner/dpa

In der Nacht auf Dienstag (26. Juli) hat ein 22 Jahre alter Fahrer eines VW Golf mit belgischer Zulassung bei einem Auffahrunfall auf dem Rastplatz Am Tunnel-West an der A44 bei Osterath (NRW) tödliche Verletzungen erlitten.

Nach derzeitigem Kenntnisstand war der Belgier gegen 2.40 Uhr mit überhöhter Geschwindigkeit auf den unbeleuchteten Rastplatz gefahren. Dort war der Golf in das Auflieger-Heck eines auf dem linken Parkstreifen stehenden, ungarischen Sattelzugs geprallt. Den Driftspuren zufolge war der Golf-Fahrer unmittelbar vor der Kollision abrupt nach links vor einem rechts ebenfalls ordnungsgemäß geparkten Lkw ausgewichen. Durch das laute Aufprallgeräusch aufgeweckte Kraftfahrer löschten den in Brand geratenen Golf und alarmierten die Polizei.

Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln ist im Einsatz und sichert derzeit noch die umfangreiche Spurenlage am Unfallort. Die Sperrung des Rastplatzes wird voraussichtlich bis in die Abendstunden andauern.

Mehr Polizei-News aus Köln: