Pedelec-Fahrer auf Brücke in Chorweiler gefunden – wenig später ist er tot

Die Polizei hat einen bewusstlosen Pedelec-Fahrer auf einer Brücke in Köln-Chorweiler gefunden. Der 53-Jährige starb wenig später im Krankenhaus.
Rettungswagen Krankenwagen
Ein Rettungswagen im Einsatz. Foto: Marcel Kusch/dpa

War es ein tragischer Unfall? Eine Polizei-Streife hat am Dienstagnachmittag einen bewusstlosen Mann auf einer Fußgängerbrücke neben seinem Pedelec gefunden. Alle Versuche, den 53-Jährigen noch zu retten, waren vergeblich: Er verstarb wenig später im Krankenhaus.

Dass sie nur wenig später einen leblosen Mann reanimieren müssen, hätten die Streifenpolizisten in ihrem Dienst am Dienstag wohl nicht vermutet. Dann aber entdeckten sie den Mann auf der Fußgängerbrücke über der Merianstraße in Köln-Chorweiler.

>> Köln: Fahrradfahrer flüchtet nach Unfall mit Mädchen (10) <<

Sofort versuchten die Einsatzkräfte, dem 53 Jahre alten und nicht ansprechbaren Mann zu helfen. Erst gab es die Reanimationsversuche der Beamten vor Ort, dann übernahmen die Rettungskräfte, die zum Einsatzort gerufen wurden. Sie schafften es zwar noch, mit dem Mann ins nahegelegene Krankenhaus zu fahren – dort allerdings erlag er dann seinen Verletzungen.

Doch was war die Ursache für den Tod des Mannes? Abschließend soll das eine rechtsmedizinische Untersuchung klären – im Raum steht ein internistischer Notfall. Die Polizei sucht nun Zeugen. Melde können diese sich im Verkehrskommissariat 2 der Stadt Köln unter der Telefonnummer 0221 229-0.

>> Zugunfall: Betrunkener Kölner tritt Heimweg an und stirbt beinahe <<